Blitz- und Überspannungsschutz

Bild 1: Verteilung der Blitzhäufigkeiten in Deutschland
Der Blitzatlas 2017

Blitzeinschläge in Deutschland

Im Jahr 2017 wurden in Deutschland rund 443 000 Blitzeinschläge ­registriert, 11 000 mehr als 2016. An der Spitze lag der Landkreis Garmisch-Partenkirchen mit den meisten Blitzeinschlägen bundesweit. mehr...

21. September 2018 - Fachartikel

Bild 2: Schematische Darstellung Spannungen überlagerter Netze
Merkmale am Netzübergabepunkt

Koordination des Spannungsfalls in Versorgungsnetzen

Für die Spannungshöhe des öffentlichen Verteilnetzes der Mittelspannungsebene ist in DIN EN 50160 u. a. geregelt, dass die Änderung der Spannungshöhe am Übergabepunkt ± 10 % von der vereinbarten Versorgungsspannung nicht überschreiten darf. In diesem Zusammenhang treten in der Praxis oft Schwierigkeiten bei der Interpretation der Normenvorgaben in den verschiedenen Netzebenen auf. mehr...

20. September 2018 - Fachartikel

Anzeige
Bild 15: Ungeerdetes Antennen-Standrohr mit Fangstangenhalterung aus Isoliermaterial und angesetzter Fangstange mit Anschluss an den äußeren Blitzschutz; zusätzlicher,  isolierter Trennungs-Abstandshalter für den Erdungsleiter, wobei dieser nicht im rechten Winkel an die Ableitung herangeführt wird, sondern nur mit einem angemessenen  Biegeradius
Erdung, Potentialausgleich und Blitzschutz von Antennenanlagen

Teil 4: Blitzschutz von Antennenanlagen

Wenn am Gebäude ein äußerer Blitzschutz vorhanden ist, muss man die VDE 0185 berücksichtigen. Diese Norm als ankerkannte Regel der Technik dokumentiert den aktuellen technischen Stand und empfiehlt, dass z. B. metallene Dachaufbauten, Kühlanlagen, Mobilfunkanlagen, Satelliten-Empfangsantennen usw. nicht direkt geerdet werden. mehr...

4. September 2018 - Fachartikel

Bild 11: Bei Banderdungsschellen sollte man darauf achten, ob sie überhaupt für Blitzstrom 100kA 10/350µs zugelassen sind
Erdung, Potentialausgleich und Blitzschutz von Antennenanlagen

Teil 3: Erdung in Antennenlagen

Der zweite Teil des Beitrags befasste sich mit dem Potentialausgleich. In diesem dritten Teil widmen wir uns nun der Erdung. Antennenanlagen sind elektrische Anlagen, daher müssen sie geerdet werden. mehr...

23. August 2018 - Fachartikel

Bild 1: Gebäude mit isoliertem (getrenntem) äußeren Blitzschutzsystem – realisiert mit Isolatoren (1 – Isolator; 2 – Konventionelle Ableitung; s – Trennungsabstand; U – Induzierte Spannung)
Besserer Schutz der Dachebene

Isolierte äußere Blitzschutzsysteme

Zunehmend verlagern sich in baulichen Anlagen die elektrotechnischen Einrichtungen auf das Dach. Weiterhin nehmen Anforderungen an die EMV ­einen immer größeren Raum ein. Ein isoliertes äußeres Blitzschutzsystem, bestehend aus einer Fang­einrichtung, einer Ableitungseinrichtung und einer Erdungsanlage, kann ebenfalls einen Beitrag zum vorbeugenden Brandschutz und EMV-Schutz eines Gebäudes leisten. mehr...

22. August 2018 - Fachartikel

Gewitterfest und kurzzeitverzögert: der mischfrequenzsensitive DFS Typ F schützt in Haushalt und Büro zuverlässig vor gefährlichen Fehlerströmen; Quelle: Doepke Schaltgeräte GmbH
Kurzzeitverzögerte Fehlerstromschutzschalter

Strom auch bei Gewitter sicher nutzen

Sommerzeit ist auch Gewitterzeit und Blitz und Donner sind für viele Menschen mit einer Mischung aus Faszination und Sorge verbunden. – Faszination für die gewaltigen Kräfte, die während eines Gewitters wirken und Sorge vor den Gefahren, die davon ausgehen. mehr...

20. August 2018 - Produktbericht

Die Broschüre Überspannungsschutz von Elektro+
Neue Informationsbroschüre von Elektro+

Sicherheit bei Gewitter: Der richtige Überspannungsschutz

Gefahr kommt manchmal aus heiterem Himmel: Ein Blitzeinschlag kann an einem ungeschützten Gebäude erhebliche Bauschäden verursachen. In diesem Gebäude, aber auch im Umkreis von bis zu zwei Kilometern, zerstören die damit verbundenen Überspannung empfindliche elektrische und elektronische Geräte. Welche Risiken birgt eine Überspannung und wie können sich Hausbesitzer sinnvoll davor schützen? Die Initiative Elektro+ hat jetzt zum Thema Überspannungsschutz eine 12-seitige Informationsbroschüre herausgegeben die zum kostenlosen Download auf der Homepage der Initiative bereitsteht. mehr...

8. Juni 2018 - Fachartikel

die »de«-Expertenrunde
Schwierige Fragen aus der Praxis – Sitzung 4

»de«-Expertenrunde Praxisprobleme (3)

Im dritten Teil der Expertenrunde Praxisprobleme geht es um Kurzschlussberechnung in der Praxis, Ermittlung des zulässigen Spannungsfals und die Ausbildung an Meisterschulen. mehr...

6. April 2018 - Fachartikel

Quelle: Fotolia/fotomek
Anforderungen an Trennfunkenstrecken

Neue Norm zu Blitzschutzsystembauteilen (LPSC)

Durch diese neu erschiene Norm DIN EN 62561-3 (VDE 0185-561-3): 2018-02 »Blitzschutzsystembauteile (LPSC) – Teil 3: Anforderungen an Trennfunkenstrecken« werden Anforderungen und Prüfungen an Trennfunkenstrecken (TFS) für Blitzschutzsysteme festgelegt. Trennfunkenstrecken können zu einer indirekten Verbindung eines Blitzschutzsystems mit anderen nah montierten Metallteilen werden. Ein TFS ist ein Bauteil mit einer integrierten Entladungsstrecke zur Trennung von elektrisch leitfähigen Anlagenteilen. mehr...

20. Februar 2018 - Fachartikel

Quelle: Fotolia/fotomek
Neue Norm zum Blitzschutz

Blitzschutzsystembauteile (LPSC) – Teil 1: Anforderungen an Verbindungsbauteile

Dieser Teil der Norm DIN EN 62561-1 (VDE 0185-561-1): 2017-12 legt die Anforderungen und Prüfungen für metallische Verbindungsbauteile fest, die einen Teil eines Blitzschutzsystems (en: lightning protection system; LPS) darstellen. Das können Verbinder, Klemmen, Anschluss- und Überbrückungsbauteile, Ausdehnungsstücke und Messstellen sein. Für die Anwendung dieser Norm werden die folgenden Verbindungstypen als Verbindungsbauteile angesehen: exotherme Verbindungen, Löt-, Schweiß-, Klemm-, Crimp-, Naht-, Schraub- oder Bolzenverbindungen. mehr...

12. Januar 2018 - Fachartikel

Die Installation funktioniert einfach per plug and play
Überspannungsschutz bei Blitzeinschlag

Zwischenstecker verhindert Schäden am Sonnenschutz

Ein herkömmlicher Blitzableiter reicht als Schutz gegen Blitzschäden oft nicht aus. Er schützt zwar vor Bränden, kann aber keine Überspannungsschäden verhindern. Mit dem Zwischenstecker protect haben Warema und Dehn nun zusammen einen Schutzstecker, speziell im Hinblick auf Sonnenschutzanlagen entwickelt. mehr...

16. Oktober 2017 - Produktbericht

Bild 1: Speziell auf die zu schützende Anwendung abgestimmt – nur so kann ein SPD Typ 1 effektiv vor den Auswirkungen direkter Blitzeinschläge schützen
Blitzstromableiter Typ 1

Schutz vor Auswirkungen direkter Blitzeinschläge

Bei der Konzeption von Blitzschutzsystemen hat es sich bewährt, zum Ableiten von direkten Blitzeinschlägen SPD Typ 1 (Surge Protective Devices, Überspannungsschutzgeräte) auf Funkenstreckenbasis einzusetzen. Je nach Einsatzort und Anwendung müssen die Geräte oft unterschiedliche Anforderungen erfüllen (Bild 1). mehr...

26. September 2017 - Fachartikel

Helmut Pusch Geschäftsführer Vertrieb,  Dehn + Söhne, Neumarkt
Im Gespräch mit einem Hersteller

Normen zum Blitz- und Überspannungsschutz

Zum 1.10.2016 wurden zwei wesentliche VDE-Bestimmungen für den Überspannungsschutz in Niederspannungsanlagen aktualisiert. DIN VDE 0100-443 regelt, wann Überspannungsschutz einzubauen ist, und DIN VDE 0100-534 definiert, wie und welche Schutzmaßnahmen zu installieren sind. In der Fachwelt ist über dieses Normenduo eine Diskussion entstanden, die wir im Gespräch mit einem Hersteller aufgreifen wollen. mehr...

21. September 2017 - Fachartikel

Bild 3: Kombinierte Kabelabfang- und Potentialausgleichsschiene; Zugentlastung  und Schirmkontaktierung
Sicherheit und EMV von Maschinen und Anlagen

Erdung und Potentialausgleich im Schaltschrank

Für die Sicherung der Funktion und Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen ist die EMV-gerechte Installation von Bedeutung. Ebenso wichtig ist das Thema Erdung und Potentialausgleich. Dieser Beitrag liefert Hilfestellungen, damit Anwender Erdung und Potentialausgleich nach unterschiedlichen Normenanforderungen bewerten und kostengünstig die erforderlichen EMV-Eigenschaften erzielen können. mehr...

15. September 2017 - Fachartikel

Quelle: Patrick Leup/dpa
Blitz-Hauptstadt 2016

Blitzhäufigkeiten in Deutschland

Der nordrhein-westfälische Landkreis Wesel ist Deutschlands Blitz-Hauptstadt 2016. Der Blitz-Informationsdienst von Siemens (BLIDS) registrierte dort im vergangenen Jahr 4,1 Blitzeinschläge pro Quadratkilometer. Auf Platz zwei und drei befanden sich die bayerische Stadt Aschaffenburg und der nordrhein-westfälische Landkreis Borken mit jeweils rund 3,8 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer. mehr...

13. September 2017 - Fachartikel

Seite 1 von 9123...»