Sat und Breitband

Quelle: Sigurd Schobert
Fernsehen über das Datennetz

Sat-TV und Internetfernsehen verschmelzen

Ein Netzwerkserver bietet Sat- und Kabel-TV-Programme im lokalen Netzwerk an. Über eine Datenverkabelung (Kat-6A-Kabel oder Lichtwellenleiter) lassen Radio- und Fernsehprogramme übertragen. Das Fernsehen beschränkt sich dann nicht nur auf den Flachbildschirm. Auch andere Wiedergabegeräte erlauben dann den Zugriff auf die Tagesschau, Terra X und das Morgenmagazin. mehr...

20. Mai 2016 - Fachartikel

Bild 2: Der Hausübergabepunkt für den Zugang zum FTTH-Netz. Im Bild rechts erkennt man den Splitter für bis zu 64 Wohnungen, Technik: Reichle & de Massari
Pilotprojekt mit einem neuen Internetzugang

Kostenloses Internet für die Mieter

Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München sanierte eines ihrer Wohnungsanlagen, die »Maikäfersiedlung«. Im Rahmen dieser Sanierung stellt die Wohnungsgesellschaft ihren Mietern einen kostenlosen Breitbandzugang zur Verfügung. Man möchte damit die soziale Entwicklung auch im Medienumfeld unterstützen. mehr...

12. Mai 2016 - Fachartikel

Bild 1: Optischer Empfänger für den Satellitenempfang (Quelle Triax)
Satellitenempfang

Fernsehen über Lichtwellenleiter

Nicht immer gibt es bei der Installation von Empfangsanlagen ideale Verhältnisse. Oft müssen zwischen der Antenne und den Verteil-Komponenten größere Distanzen überbrückt werden. Bei solchen Anforderungen bietet die optische Verteiltechnik mit Lichtwellenleitern eine ideale Alternative. mehr...

22. März 2016 - Fachartikel

Vortrag
12. dibkom-Fachtagung

Technische Anforderungen an Kabelnetze

Jedes Jahr trifft sich das Fachpublikum zum Thema Breitbandkommunikation und digitale Empfangstechnik in der Hochschule Magdeburg zum Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmer können sich in einem breit aufgestellten Vortragsprogramm über die neusten Techniken und Regelungen zum Thema informieren. Eine parallel stattfindende Ausstellung gibt Gelegenheit sich mit Herstellern und Dienstleistern aus der Branche auszutauschen. mehr...

3. März 2016 - News

Foto: Sigurd Schobert
Ist unser Breitbandnetz genügend versorgt?

Breitbandversorgung über Kabelnetze

Diese und weitere Fragen behandelte die Fachtagung im Herbst 2015 in der technischen Akademie in Esslingen (TAE) zusammen mit dem Deutschen Institut für Breitbandtechnik (dibkom). Darüber unterhielt sich die Redaktion »de« mit Vertretern von dibkom sowie dem Breitbandbüro des Bundes, dem Kompetenzzentrum des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. mehr...

23. Februar 2016 - Fachartikel

Bild 1: Carine Lea Chardon, Geschäftsführerin der DTVP; Quelle: Deutsche TV-Plattform
Fernsehtechnik - Trend - Aktueller Stand

25 Jahre Deutsche TV-Plattform

Die Deutsche TV-Plattform blickte im Nov 2015 auf 25 Jahre Entwicklung in der elektronischen Medienlandschaft in Deutschland zurück. Aus diesem Anlass gestaltete gab es ein Symposium zum Thema »TV or not TV«, verbunden mit der Fragestellung »Wie dramatisch verändert sich unsere Industrie?« als Untertitel. mehr...

12. Januar 2016 - Fachartikel

Quelle: Blankom
Breitbandkommunikation

Blankom Systems GmbH ist Anga-Mitglied

Die Blankom Systems GmbH ist seit 1. Januar 2016 Mitglied der Anga Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. mehr...

12. Januar 2016 - News

gwg-logo
Breitbandversorgung

Kostenlose Grundversorgung mit Internet

Die GWG München hat ein Pilotprojekt zur Grundversorgung mit Internet in ihrer Siedlung in Berg am Laim gestartet. Dabei wurden Anbindungen von Wohnungen an die Netzebe 3 geschaffe. Das Netz wird im AUgenblick zügig weiter ausgebaut. mehr...

12. Januar 2016 - News

DE_2015_23_24_GK50_Fränkische_bild_
Schnellere Datenübertragung

Polymeroptische Faser jetzt für 1 Gbit/s

Neben der 100-Mbit/s-Lösung bietet Fränkische ab sofort auch Datalight-­Komponenten (Set, bestehend aus Rohren, Konverter, Switch und Anschlussdosen) mit einer Datenübertragungsrate für 1 Gbit/s an. mehr...

7. Dezember 2015 - News

Quelle: Triax GmbH
Satellitenempfang über LWL-Verteiltechnik (3)

Schnittstellen im Verteilnetz

Die Koaxialkabel verlieren nicht ihre Bedeutung, solange die Empfangsgeräte keine Glasfaserschnittstellen als Eingang aufweisen. Wohl aber setzen sich immer mehr Glasfaserleitungen in Fernsehverteilnetzen durch. Im letzten Teil zeigen wir, wie dieser Trend durch neue Produkte und spezielle technische Lösungen weiteren Schub erhält. mehr...

18. November 2015 - Fachartikel

Quelle: Sigurd Schobert
Satellitenempfang über LWL-Verteiltechnik (2)

Optische Sat-Verteilnetze

Optische Sat-Verteilnetze ermöglichen eine Vielfalt von Netzstrukturen, wesentlich mehr als mit Koaxialkabeln. Optische Rückumsetzer wandeln das gestapelte, optische Fernsehsignal wieder zurück in ein elektrisches, für Sat-Receiver und TV-Geräte empfangbares Format. In diesem Beitrag erörtern wir, wo diese Rückumsetzer zweckmäßigerweise installiert werden sollten. mehr...

4. November 2015 - Fachartikel

Quelle: Rhenus Logistic
Verkabelung mit hoher Konzentration

Campusverkabelung mit Licht­wellenleiter

Wie eine Rechenzentrumsverkabelung ablaufen kann, zeigt ein Projektbeispiel. Hohe Verdichtung von Datenübertragungskomponenten und ein hoher Datenverkehr ist mit herkömmlichen Verkabelungen nicht mehr zu bewältigen. Mit Lichtwellenleiterlösungen lässt sich die hohe Konzentration in Rechenzentren beherrschen. mehr...

15. Oktober 2015 - Fachartikel

Quelle: Triax
Satellitenempfang über LWL-Verteiltechnik (1)

Lichtwellenleiter in Sat-Technik kommen in Fahrt

Bereits Anfang 2010 berichteten wir über den Einsatz von Lichtwellenleitern in der Sat-ZF-Verteiltechnik. Unter Mitwirkung der Firma Triax als exklusiver OEM-Vertriebspartner haben die Produkte inzwischen eine umfassende Weiterentwicklung erfahren. Wie diese beim Aufbau von Fernsehversorgungsanlagen in der Wohnungswirtschaft neue Lösungen ermöglichen, stellen wir hier in einer Serie vor. mehr...

14. Oktober 2015 - Fachartikel

Quelle: Gerhard Ebner
Kostenvergleich zwischen Kabelempfang und Sat-Empfangsanlage

Kalkulation von Sat-Empfangsanlagen

Immer mehr Betreiber der Wohnungswirtschaft wünschen sich eine Kalkulation über einen Kostenvergleich solcher Anlagen, da viele Fernsehnutzer auf den unabhängigen Sat-Empfang umsteigen möchten. Dazu hilft ein »Sat-Kalkulator« dem Fachbetrieb bei der Angebotserstellung. mehr...

13. Oktober 2015 - Fachartikel

Bild 1: Elektrotechnikmeister Peter Neufeld der Krückemeier Elektrotechnik beim  Programmieren der Kopfstelle
Kopfstelle sorgt für Programmvielfalt

Bundeswehrkaserne mit digitaler TV-Versorgung

Bei Nachrüstungen in Altbauten bewährt sich der Einsatz von Kopfstellentechnik. Der Verkabelungsaufwand hält sich in Grenzen und die Auswahl der empfangenen Fernsehprogramme bleibt in der Verantwortung des Immobilieneigentümers. mehr...

2. Oktober 2015 - Fachartikel