Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung BBA

Gebäudeenergie-/Elektrotechniker (m/w/d)

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Amt für Bauordnung und Hochbau der Stadt Hamburg sucht eine/n Gebäudeenergie-/Elektrotechniker (m/w/d) als Sachbearbeitung in der Fachaufsicht und im Zuwendungsbau.

Firma:Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung BBA
Ort:Hamburg
Veröffentlicht am:25. Februar 2019

Gebäudeenergie-/Elektrotechniker (m/w/d) als Sachbearbeitung in der Fachaufsicht und im Zuwendungsbau

  • EGr. 12 TV-L / BesGr. A12 HmbBesG

Wir über uns

Entscheiden Sie sich für uns!

Sie haben Interesse an der Bearbeitung von Projekten im Bereich Elektrotechnik. Unterstützen Sie uns bei der Planung und Durchführung von Baumaßnahmen im teilweise denkmalgeschützten Bestand bis hin zu großen Neubauprojekten auf den zivilen und militärischen Liegenschaften des Bundes in Hamburg, wie z.B. die Gebäude des Bundeswehrkrankenhauses, der Helmut-Schmidt-Universität oder des Zolls und der Bundespolizei als auch der von bundesgeförderten Zuwendungsmaßnahmen.

Im Amt für Bauordnung und Hochbau ist die Bundesbauabteilung mit rd. 150 Mitarbeitenden verantwortlich für die Erledigung sämtlicher Hochbauangelegenheiten des Bundes in der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH). Dazu gehören insbesondere die Planung und Durchführung von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten sowie die Bauunterhaltung.

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen setzt Ihre Bereitschaft für die Durchführung einer persönlichen Sicherheitsüberprüfung nach dem Hamburgischen Sicherheitsüberprüfungs- und Geheimschutzgesetz voraus.

Ihr Aufgabenfeld

Sie wirken mit bei den zivilen und militärischen Baumaßnahmen des Bundes und den vom Bund geförderten Zuwendungsbaumaßnahmen mit einem durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad. Dies insbesondere bei:

  • baufachliche Beratung und Unterstützung der Baudurchführung, von Bedarfs- und Maßnahmenträgern sowie Zuwendungsempfängern
  • Festlegung des Umfangs der Antrags- bzw. Bauunterlagen und der Verfahren – Prüfung der Bauunterlagen und deren Nachträge in bautechnischer Hinsicht sowie im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit
  • Erarbeitung von fachaufsichtlichen Weisungen an die Baudurchführung sowie Beratung
  • Mitwirkung bei der Umsetzung und Steuerung von Grundsatz- und Bauprogrammen des Bundes
  • Klärung von Grundsatzfragen bei der Anwendung fachlicher Vorschriften und Richtlinien
  • baufachliche Ansprechperson für die Fachaufsicht und Baudurchführung

Ihr Profil

Erforderlich

  • Hochschulabschluss (mindestens Bachelor oder gleichwertiger Grad) der Fachrichtung Elektro- oder Informationstechnik oder Gebäudeenergie- und Informationstechnik mit dem jeweiligen Schwerpunkt auf der Gebäudeplanung oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • langjährige (mindestens drei Jahre) praktische Erfahrung in der Bauausführung oder
  • Laufbahnbefähigung Technische Dienste, 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2

Vorteilhaft

  • gute Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung der technischen Grundlagen und der Bauvorschriften des Arbeitsgebietes (HOAI, Vergabehandbuch, VOB/VOL, DIN-Normen etc.) aus der bisherigen beruflichen Tätigkeit
  • bestenfalls Kenntnisse der Baufachlichen Richtlinien des Bundes (u.a. RBBau, RZBau), der HBauO, der Verwaltungsvorschriften des Bundes und der FHH
  • Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit
  • Organisationsvermögen, Verhandlungsgeschick und Freude am teamorientierten Arbeiten

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilen Ihnen gern die Fachbereichsleiterin Fachaufsicht und Technische Verwaltung, Frau Glock (Tel. 040/428 42-450), oder der Leiter der Bundesbauabteilung, Herr Schablitzki (Tel. 040/428 42-200 Zentrale).

Unser Angebot

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TV-L Entgelttabelle bzw. Besoldungsgruppe A12 (Technische Amtsrätin bzw. Technischer Amtsrat)
  • modernes Bürogebäude in Innenstadtnähe (City Süd – Hammerbrook)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung:

Auf die Stelle mit der Nummer 178353 können Sie sich bis zum 22.03.2019 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Des Weiteren

  • einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag, sofern die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens zurückgeschickt werden sollen. Andernfalls werden die übersandten Unterlagen 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Es wird gebeten, für Ihre Bewerbung keine Originalunterlagen einzureichen.

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer 1811) bitte entweder

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Amt für Bauordnung und Hochbau
Bundesbauabteilung – BBA 11 –
Kennziffer B/BBA 1811
Pappelallee 41
22089 Hamburg
Logo Hamburg

Hinweis: Die mit der Bewerbung verbundenen Kosten können wir leider nicht übernehmen, diese tragen Sie selbst.

Wir fordern Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Weiterführende Links und Informationen: