Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Leiter/in der Werkstatt Elektrotechnik

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht für die Abteilung Technisches Gebäudemanagement des Dezernats Gebäudemanage­ment zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/n Leiter/in der Werkstatt Elektrotechnik

Firma:Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Ort:Düsseldorf
Veröffentlicht am:25. September 2018

Das Technische Gebäudemanagement betreibt die Gebäude und alle darin verbauten technischen Einrichtungen der Hein­rich-Heine-Universität. In diesem Rahmen erfolgt auch die Instandhaltung aller elektrischen Netze sowohl auf Nieder­spannungs- als auch auf Mittelspannungsebene (10 kV).

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Wahrnehmung der Budgetverantwortung für den Aufgaben­bereich
  • effektiver Einsatz der unterstellten Mitarbeiter/innen sowie Auftrags-management
  • Arbeitsorganisation – Schaffen klarer Arbeitsabläufe für den Aufgabenbereich
  • Wahrnehmung der Aufgaben des Arbeitsschutzes für den Aufgabenbereich
  • Übernahme der Anlagenverantwortung für die Mittelspan­nungsanlagen

Was erwarten wir? – Ihr Qualifikationsprofil:

  • Auf Basis einer Ausbildung in der Elektrotechnik haben Sie sich zum/zur Meister/in weiterqualifiziert.
  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im Betrieb gebäudetechnischer elektrischer Anlagen.
  • Sie haben Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern/-innen.
  • Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung im Betrieb von Mittelspannungsnetzen.
  • Den sicheren Umgang mit modernen Arbeitsmitteln und Standardsoftware setzen wir voraus.

Was bieten wir Ihnen?

  • eine unbefristete Beschäftigung als Tarifbeschäftigte/r, je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur (sog. kleinen) Entgeltgruppe 9 TV-L; weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u. a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen
  • eine Besetzung der Stelle in Vollzeit mit derzeit 39,83 Wochenstunden
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie  (z. B. Ferienfreizeitangebote für Kinder)
  • flexible (gleitende) Arbeitszeiten
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Diens­tes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen, eine Urlaubsregelung über dem Mindesturlaub
  • eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe in Düsseldorf

Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe ent­gegenstehen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellte/r im Sinne des SGB IX sind erwünscht.

Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungs­gesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen zum Anforderungsprofil der Stelle steht Ihnen der Leiter der Abteilung, Herr Ralph Kolz (Tel. 0211 81-14897), gern zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung nur auf dem Postweg (nicht per E-Mail) unter Angabe der Kennziffer 148 T 18 – 3.2 bis zum 2.11.2018 an die

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Dezernat Personal
40204 Düsseldorf

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.