Kooperation von Hekatron und Digitalstrom

Rauchwarnmelder vernetzt sich mit Smart Home

Auf der Security 2016 in Essen stellt Hekatron neue Funktionen des Systems Genius Plus vor, die es ermöglichen, mit Smart-Home-Systemen zu kommunizieren. Zusammen mit dem Kooperationspartner Digitalstrom AG zeigt Hekatron neue Konzepte für den digitalen Brandschutz zu Hause. mehr...

13. Oktober 2016

Objektspezifische Lösungen sind gefragt

Brandschutzempfehlungen für Flüchtlingsunterkünfte

Vergangenes Jahr kamen 1,1 Mio. Flüchtlinge nach Deutschland. Auch wenn der Zustrom in diesem Jahr deutlich geringer geworden ist, stellt die Aufgabe, all diese Menschen angemessen und sicher unterzubringen, alle Beteiligten vor erhebliche Herausforderungen. Unter anderem gilt es, für jede der Flüchtlingsunterkünfte eine passende, gesetzeskonforme anlagentechnische Brandschutzlösung zu finden. mehr...

13. September 2016

Sicherheit und Komfort im Alter

Altersgerechtes Wohnen als Frage der Technik

Wer bis ins hohe Alter zu Hause wohnen möchte, sollte vorausschauend planen – nicht nur mit baulichen Vorkehrungen, sondern auch mit technischen Lösungen. Sie bringen Erleichterungen im Alltag, bauen Barrieren ab und bieten zusätzliche Sicherheit für Menschen mit Einschränkungen, aber auch für alle anderen Hausbewohner von jung bis alt. mehr...

12. September 2016

Sicherheit für jugendliche Flüchtlinge

Rauchmelder für UMA-Wohngruppe

Die Integration gerade auch der ohne Eltern zu uns nach Deutschland kommenden jugendlichen Flüchtlinge ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Hekatron unterstützt den Integrationsgedanken und spendet Rauchwarnmelder für die neue Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Ausländer des SOS-Kinderdorfs Schwarzwald in Bad Krozingen. mehr...

9. September 2016

In der Diskussion

Unzulässig: Fernwartung von Rauchwarnmeldern

Zu dem Beitrag »Funkreichweitenplanung bei Rauchwarnmeldern« erreichte uns eine Leserzuschrift, in der die Frage aufgeworfen wird, ob eine Ferninspektion von Rauchwarnmeldern zulässig ist. Ein Experte nimmt hierzu Stellung. mehr...

3. Mai 2016

Hekatron stellt sich neu auf

Brandschutzunternehmen setzt auf Planung und Digitalisierung

Das südbadische Brandschutzunternehmen Hekatron will sich zukünftig noch breiter aufstellen. Bislang konzentrierte sich das familiengeführte Unternehmen darauf, Produkte und Systeme bereitzustellen. Zukünftig will man die Kunden stärker im Bereich Planung, Digitalisierung und Service unterstützen. Dies gab das Unternehmen beim 1. Presse- und Medientag am Firmensitz im südbadischen Sulzburg bekannt. mehr...

26. April 2016

Nachrüstpflicht in NRW, Saarland und Bayern

Schulungen zur Fachkraft für Rauchwarnmelder

Bis zum 31. Dezember 2016 müssen Wohnungen und Häuser in Nordrhein-Westfalen und im Saarland mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein, in Bayern bis Ende 2017. In diesem Umfeld steigt die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen erfahrungsgemäß stark an. Ei Electronics bietet Seminare zur »TÜV-geprüften Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676«. mehr...

22. April 2016

Einbaupflicht im Neu- und Bestandsbau

Schlaglicht: Rauchwarnmelderpflicht

Nicht jeder ist sich darüber bewusst, wer dieser Pflicht im Neu- oder Bestandsbau nachkommen muss und vor allem, wer für die Betriebsbereitschaft die Verantwortung trägt. Deswegen an dieser Stelle eine kurze Übersicht. mehr...

14. März 2016

Brandschutz mit Augenmaß

Rauchwarnmelder in Flüchtlingsunterkünften

Ei Electronics hat ein neues Merkblatt zum Einsatz von Rauchwarnmeldern in Flüchtlingsunterkünften veröffentlicht. Es beschreibt die Anwendung funkvernetzter Systeme in diesen Einrichtungen und zeigt gleichzeitig deren Einsatzgrenzen auf. mehr...

10. März 2016

Kriterien für die Planung

Reichweitenplanung bei Funkrauchwarnmeldern

Der Zeitaufwand für die Installation funkvernetzter Rauchwarnmelder und die Sicherheit im späteren Betrieb hängt in hohem Maße von den Funkreichweiten am Installationsort ab. Diese sind im Vorfeld nur schwer vorhersagbar. Grundlegende Überlegungen lassen sich jedoch bereits bei der Produktauswahl treffen. mehr...

9. März 2016

Neue Seminare zur Funkvernetzung

Vernetzte Rauchwarnmelder auf dem Vormarsch

In Deutschland werden immer mehr vernetzte Rauchwarnmelder installiert. Ei Electronics baut deshalb sein Seminarangebot zur Funkvernetzung weiter aus. Die Grundlagenschulung wird erweitert um einen Lehrgang zum neuen RF-Diagnose-Tool, das die Installation und Diagnose von Funksystemen vereinfachen soll. mehr...

23. Februar 2016

Besonderheiten bei Zelten und Container

Brandschutzratgeber für Flüchtlingsunterkünfte

2015 werden über 1 Million Flüchtlinge in der Bundesrepublik erwartet. Damit stehen die Kommunen vor enormen Herausforderungen. Die drängendste Aufgabe zurzeit: Wo bringen wir die Vielzahl der Menschen angemessen und sicher unter? Gerade für den Brandschutz sind hierbei viele Aspekte zu berücksichtigen. Eine Arbeits- und Entscheidungshilfe des Brandmeldespezialisten Hekatron erläutert, welche Faktoren beim anlagentechischen Brandschutz zu beachten sind. mehr...

22. Dezember 2015

Praxisproblem

Rauchwarnmelder und E-Check

Im Rahmen von E-Checks nach VDE 0105-100 für eine Wohnungsgesellschaft prüfe ich auch vorhandene Rauchwarnmelder mittels der angebrachten Prüftaste (eine Nachrüstpflicht ist in NRW noch nicht aktiv). Da diese nur bis zu einem bestimmten Datum ver[...] mehr...

18. November 2015

Streulicht- und Wärmemessung

Rauchwarnmelder mit Q-Label

Das Q-Label ist ein neues Qualitätszeichen für hochwertige Rauchwarnmelder. Es garantiert Geräte mit hoher Langlebigkeit, weniger Fehlalarmen, hoher Stabilität – etwa gegen äußere Einflüsse – und mit fest eingebauten Batterien, die mindestens 10 Jahre funktionieren. Seit September 2015 ist der Gira Rauchwarnmelder Dual auch in der Q-Version lieferbar. mehr...

10. November 2015

Leistungsverzeichnisse online

Neue Rauchwarnmeldergeneration mit App

Das Brandschutzunternehmen Hekatron bringt noch in diesem Herbst die neue Rauchwarnmeldergeneration Genius Plus auf den Markt – ein Rauchwarnmelder mit App. Bereits jetzt können Fachplaner und Errichter über das Portal www.ausschreiben.de. auf die zugehörigen Leistungsverzeichnisse zugreifen. mehr...

9. Oktober 2015