Sonnenbetriebener Terrassen-Komfort

Markise mit solarem Antriebssystem nachrüsten

4. August 2017

-

Das Steuerungstechnikunternehmen Elero präsentiert mit dem solarbetriebenen Antriebssystem SunTop-868 DC eine Nachrüstungslösung für die Markise ohne Stromanbindung. Die Beschattung kann damit per Funkhandsender auf Knopfdruck bewegt werden. Ein ebenfalls solarbetriebener Funksensor sorgt dafür, dass die Markise bei entsprechender Sonneneinstrahlung geöffnet und bei starkem Windaufkommen selbstständig wieder eingefahren wird.

Anzeige
Bild 1: Durch das Nachrüsten mit dem solaren Antriebssystem von Elero lässt sich die Markise ganz ohne Stromanschluss und -verbrauch bewegen

Bild 1: Durch das Nachrüsten mit dem solaren Antriebssystem lässt sich die Markise ganz ohne Stromanschluss und -verbrauch bewegen; Fotos: Elero

Die eigene Terrasse ist der ideale Platz, um Freizeit draußen zu genießen. Besonders in der warmen Jahreszeit nimmt das lästige Kurbeln viel Zeit und Mühe in Anspruch, wenn die Markise zum Schattenspender werden soll. Wurde im Außenbereich jedoch nicht an Elektroanschlüsse gedacht, bieten solarbetriebene Antriebssysteme die ideale Lösung. Ihre Installation vermeidet die Verlegung von Kabelkanälen – so wird die Optik der Fassade nicht beeinträchtigt.

Die 12 V DC-Antriebe von Elero werden einfach mit dem zugehörigen Solarpanel verbunden. Der Hersteller stellt passende Ausführungen für Markisen, Rollläden und Jalousien bereit.

Steuerung über Hand- udn Wandsender

Bild 2: Einfache Nachrüstung: Zuerst werden das Kurbelgetriebe und die Tuchwellenendkappen entfernt. Dann wird der Elero-Antrieb SunTop-868 DC in die Welle eingebaut und mit dem Solarmodul verbunden

Bild 2: Einfache Nachrüstung: Zuerst werden das Kurbelgetriebe und die Tuchwellenendkappen entfernt. Dann wird der Elero-Antrieb SunTop-868 DC in die Welle eingebaut und mit dem Solarmodul verbunden

Die Steuerung kann über Hand- und Wandsender sowie Sensoren erfolgen. Der Licht- und Windsensor Aero 868 Plus von Elero fährt die Markise bei starkem Windaufkommen selbständig ein und schützt sie dadurch vor Beschädigungen. Genauso wird die Markise bei hoher Sonneneinstrahlung ausgefahren und die Terrasse sowie die dahinterliegende Fensterfront beschattet. Der Fachbetrieb platziert den Sensor dort, wo möglichst gleiche Wind- und Lichtverhältnisse herrschen.

Ideale Platzierung des Panels

Bevor das Solarpanel montiert wird, lädt es sich in der Sonne zusätzlich mit Energie auf. Unterdessen legt der Fachbetrieb die ideale Platzierung des Panels fest. Dabei ist die optimale Sonneneinstrahlung und die Nähe zum Antrieb entscheidend.

Bild 3: Die DC-Antriebe von Elero speisen sich aus Sonnenenergie, die ein entsprechendes Solarpanel mit verstellbarer Neigung bereitstellt

Bild 3: Die DC-Antriebe von Elero speisen sich aus Sonnenenergie, die ein entsprechendes Solarpanel mit verstellbarer Neigung bereitstellt

Zur Installation des Antriebs werden zuerst Kurbelgetriebe und Tuchwellenendkappe entfernt. Anschließend schiebt der Handwerker den Elero-Antrieb SunTop-868 DC mit dem passenden Adapter und Mitnehmer in die Welle, ehe die Endkappe nach Anbringen des Motorlagers aufgesetzt und verschraubt wird. Zwar werden die Halterungen des Solarpanels fest fixiert, sein Winkel bleibt allerdings verstellbar. Abschließend lernen die Handwerker den Ein-Kanal-Handsender Lumero Tel2 auf den Antrieb ein und programmieren die Endlagen der Markise. Mit dieser Funksteuerung lässt sich die Beschattung komfortabel auf Knopfdruck bedienen.

Weitere Informationen finden sich unter www.elero.de/de.