Praxisfrage

Elektroninstallation und Leuchten im Brandschutz-Kontext

Frage gestellt am 30. November 2016

, ,

  1. Ist es mit Betrachtung des Brandschutzes erlaubt, Abzweigdosen die z.B. über dem Schalter angeordnet sind zu tapezieren, wenn ja gibt es Einschränkungen im Bezug auf das tapetenmaterial?
  2. In der Praxis sieht man es ja oft das Lampenschirme von Leuchten aus brennbaren Materialen sind. Ist dies zulässig und wie entscheidet man wie hoch die maximale Leistungsaufnahme des Leuchtmittels (z.b. Glühbirne) sein darf?
  3. Besonders in Bauernhäusern sieht man oft Leuchten die aus Holz gefertigt worden sind. Ist dies prinzipiell zulässig? Wie sieht es mit der Zulässigkeit aus, wenn sich die Anschlussklemmen in einem hölzernen Hohlraum (Ohne »Mini-Abzweigdose«) befinden und wie ist die maximale Leistungsaufnahme des Leuchtmittels zu bestimmen?/li>

M. H., Bayern

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.