Praxisfrage

Kabelverlegung unter Gußasphalt

Frage gestellt am 18. Oktober 2017

, ,

Ich habe eine Frage zur Kabelverlegung unter Gussasphalt. Der Fußbodenaufbau ist folgernder (von Oben nach Unten): Gussasphalt (3 cm), Fußbodenheizung, Glaswolldämmung (3 cm), Kabel und Ausgleichsschüttung, Beton.

Gussasphalt wird im Temperaturbereich von 200 bis 240°C verlegt. Diese Temperatur überschreitet die zulässige Temperatur von normalen NYM (70°C) erheblich. Doch diese Temperaturen werden nur unmittelbar beim Kontakt mit dem flüssigen Asphalt erreicht. Befindet sich Dämmung zwischen Asphalt und Kabel (hier die Dämmung der FB-Heizung), wird das Kabel von der Hitze abgeschirmt. Nach ein paar Stunden ist der Asphalt so stark abgekühlt (70°C) und muss eine andere Verlegeart gewählt werden?

Als Alternative wären Metallrohre oder Metallkanal im Fußboden mit nachträglichem einziehen des Kabels möglich, aber erheblich teurer.

T. K., Sachsen

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.