Home Praxisprobleme Netzsysteme und EMV Spannungsband an 10-kV-Einspeisepunkt

de+ Inhalt
Praxisfrage

Spannungsband an 10-kV-Einspeisepunkt

Da ich bei einem Verteilnetzbetreiber tätig bin, ist ein befreundeter Elektriker ratsuchend an mich herangetreten. Leider konnte ich, obgleich wir tatsächlich als VNB auch von dieser grundsätzlichen Problematik betroffen sein müssten, diese "Nuss" nicht knacken. Das Problem möchte ich folgendermaßen umschreiben: Für die Spannungshöhe des öffentlichen Verteilnetzes der Mittelspannungsebene ist in DIN EN 50160 u.a. geregelt, dass die Änderung der Spannungshöhe am Übergabepunkt +/-10% von der vereinbarten Versorgungsspannung nicht überschreiten darf. Soll daran nun ein Privatnetz inklusive Umspannung von der Mittel- in die Niederspannungsebene angeschlossen werden, das wiederum bspw. Motoren gem. DIN VDE 0530-1 versorgen soll, stellt dies bereits den Planer eines solchen Privatnetzes vor ein Problem. Durch diese Umspannung ist es neben den beschriebenen Schwierigkeiten aus dem Beitrag "Koordination des Spannungsfalls in Niederspannungsnetzen" aus de 22.2014 nicht möglich, die Spannungsbänder von +/-10% bzw. sogar +/-5% aus DIN VDE 0530-1 einzuhalten, da die Umspannung selbst auch einen Spannungsfall verursacht. - Sind diese widersprüchlichen Forderungen aus den genannten Normen korrekt? - Aus welchem Grund wird den Verteilnetzbetreibern in jeder Spannungsebene dieselbe (relative) Spannungsbandbreite zugesprochen? Logischerweise müsste sich diese doch, wegen der naturgemäß vorhandenen Umspannverluste, von der Nieder- bis zur Höchstspannungsebene immer weiter verkleinern. - Ist man folglich tatsächlich gezwungen, kostspielige Maßnahmen einzusetzen, wie z.B. aktive Spannungsregelung oder Sondermotoren mit erweitertem Spannungsbereich oder habe ich etwas übersehen bzw. falsch verstanden? Auch vor dem Hintergrund der Versorgung von Elektromotoren in explosionsgeschützten Umgebungen wird diese Fragestellung auch haftungsrechtlich interessant. D. M., Nordrhein-Westfalen

Expertenantwort vom 09.04.2018
Dipl.-Ing. (FH) Holger Niedermaier
Dipl.-Ing. (FH) Holger Niedermaier

Dozent an der staatlichen Technikerschule für Mechatroniktechnik in Herzogenaurach für allgemeine Elektrotechnik, elektrische Maschinen und Antriebe sowie Mechatronische Systeme. Zertifizierte Blitzschutzkraft, VdS-Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen. Mittlerweile ist er mit eigenem Sachverständigen- und Ingenieurbüro in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen selbständig.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!