Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Blau nur für N?

de+ Inhalt
Praxisfrage

Blau nur für N?

Leider beziehen Sie sich in dem Artikel »Aderfarben Blau bei Schalterleitungen« in »de« 9.2009 auf die Vorgängernorm von 2007. In der aktuellen wurde auf die so wichtige Anmerkung verzichtet. Es ist unter 514.3.Z4 nur noch zu lesen: »Verwendung eines blauen Leiters für bestimmte Zwecke. Für bestimmte Anwendungen darf unter der Voraussetzung, dass kein Neutralleiter vorhanden ist und Verwechslungen nicht möglich sind, ein blauer Leiter als Außenleiter oder für andere Zwecke verwendet werden, außer als Schutzleiter.« Die Dozenten der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung in Berlin haben unseren Lehrlingen beigebracht, dass jetzt eine Schalterleitung in NYM-J 3 x 1,5 nicht mehr zulässig wäre. Erschwerend zur DIN VDE 0100-510 finde ich noch eine andere Textstelle in DIN EN 60445 (VDE 0197):2011-10: »6.2.2 Neutral- oder Mittelleiter – Falls ein Stromkreis einen durch Farbe gekennzeichneten Neutral­- oder Mittelleiter enthält, muss die für diesen Zweck angewendete Farbe Blau sein. Um eine Verwechslung mit anderen Farben zu vermeiden, wird eine ungesättigte Farbe Blau, häufig Hellblau genannt, empfohlen. Falls eine Verwechslung möglich ist, darf Blau nicht zur Kennzeichnung anderer Leiter genutzt werden. Beim Fehlen eines Neutral- oder Mittelleiters im gesamten Kabel-­ und Leitungssystem darf ein mit Blau gekennzeichneter Leiter auch für andere Zwecke, ausgenommen als Schutzleiter, angewendet werden.« Obwohl das eine spezielle Norm für die »Mensch-Maschine-­Schnittstelle« ist, kann man hier doch ableiten, dass bei einer Installation mit Abzweigdosen in diesen dann blaue Leiter als Neutralleiter, der blaue Leiter der Schalterleitung aber als Schaltdraht vorhanden ist, diese Verwechselungsgefahr genau besteht. Natürlich kennt ein Fachmann diesen Zustand sehr genau. Aber wie begründet man in einem Streitfall als Sachverständiger stichhaltig unsere »althergebrachte« Auffassung? Ich bedaure sehr, dass für einen Praktiker die Normen immer schwerer zu verstehen sind und oft keine Hilfestellung für die täglichen Probleme mehr geben.

Expertenantwort vom 30.08.2012
Collondann_Karsten
Karsten Callondann

Gelernter Elektroinstallteur und Studium der Elektrotechnik. Jahrelange Tätigkeit bei Planung und Projektierung im Anlagenbau. Derzeit beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) für den Brand- und Sachschutz in elektrischen Anlagen und für elektrische Geräte zuständig. Mitarbeit in diversen DKE-Normungsgremien.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!