Home Praxisprobleme Planung und Verantwortlichkeit Darf man einer befähigten Person widersprechen?

de+ Inhalt
Praxisfrage

Darf man einer befähigten Person widersprechen?

Unser FM-Dienstleister bedient sich einer Fachfirma, die bei uns die Prüfungen gemäß der DGUV Vorschrift 3 durchführen. Mir liegt jetzt ein Prüfprotokoll für eine Unterverteilung zur Unterschrift vor, bei der ein wesentlicher Mangel festgestellt worden ist und die Anlage keinen Prüfstempel bekommen hat. Es wurde bemängelt, dass sämtliche Steckdosen nicht über RCD abgesichert sind. Dazu muss ich sagen, dass der Verteiler im Jahr 2003 (also vor 2007) errichtet worden ist. Wir haben ca. 400 Verteilungen dieser Art. Alle Steckdosenkreise, die bei uns nach 2007 errichtet worden sind, werden gemäß DIN VDE 0100-410 mit einem RCD ausgerüstet. Aus meiner Sicht besteht hier kein Mangel und auch keine Nachrüstpflicht bzw. Anpassungspflicht der elektrischen Anlage. Unsere elektrischen Anlagen werden regelmäßig und nur von Elektrofachkräften Instand gehalten und geprüft. Wir haben eine Organisation mit Verantwortlichen Elektrofachkräften aufgebaut. Laut unserer Brandschutzverordnung dürfen nur geprüfte elektrische Geräte benutzt werden. Meine Fragen:

  • Der Prüfer ist als befähigte Person nach TBRS 1203 weisungsfrei. Kann ich als Verantwortliche Elektrofachkraft drauf bestehen, dass hier kein Mangel vorliegt und von den Prüfern verlangen, dass die Anlage als mängelfrei zu bewerten ist? Wie ist die rechtliche Lage im diesem Fall?
  • Besteht eine Nachrüstpflicht bzw. Anpassungspflicht für RCD einer elektrischen Anlage mit RCD die vor 2007 errichtet worden ist?
M. K., Hamburg

Expertenantwort vom 29.06.2016
Markus Klar
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Markus Klar, LL.M.

EABCon-Ingenieurbüro Klar - Consulting Elektrotechnik-Arbeitsschutz-Betriebsorganisation. Der Berufsausbildung bei der Deutschen Post folgten eine Fortbildung zum Service-Techniker sowie eine Ausbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker. Anschließend studierte er Wirtschaftsingenieurwesen sowie Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Arbeitsrecht als Master of Laws. Er ist sowohl Sicherheitsingenieur (Fachkraft für Arbeitssicherheit) als auch Arbeitssystem-Organisator sowie Organisations-Referent nach REFA und Mitglied im VDE e.V. Langjährig ist er ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Gera, seit 2011 am Landesarbeitsgericht Thüringen. Markus Klar ist als Autor und freiberuflicher Ingenieur mit dem Schwerpunkt rechtssichere Betriebsorganisation, Arbeitsschutz und Elektrosicherheit beratend tätig.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!