Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Baustromverteiler versus Wandsteckdosenverteiler

de+ Inhalt
Praxisfrage

Baustromverteiler versus Wandsteckdosenverteiler

Guten Tag, ich habe folgende Fragen zur Norm 0100-704. • Die Nachrüstung mit RCD Typ B gilt nur für bis 63 A CEE Drehstromsteckdosen. 230V Schukosteckdosen müssen nicht umgerüstet werden. Hier ist ein RCD Typ A 30mA ausreichend. • Die Norm gilt nach meinem Verständnis nur für mobile Baustromverteiler. Richtig? Wir haben Wandverteiler Steckdosenkombinationen als „Betriebssteckdosen“ u.a. von den Firmen Gifas (siehe1.) und Mennekes. Diese werden auch von Fremdfirmen im Rahmen von Instandhaltungsarbeiten sprich auf „Baustellen“ verwendet. Diese Wandverteiler sind fest installiert. Müssen diese Wandverteiler auch nach der 0100-704 ausgerüstet werden sprich bis 63 A Drehsteckdosen mit RCD´s Typ B und mit Hauptschalter. Oder gilt da eine andere Norm und welche wäre das. • Gelten mobile Steckdosenkombinationen wie Gifas fahrbarer Industrieverteiler z.B. Serie 7900 Artikelnummer 279096 auch als Baustromverteiler? (gifas.de) (siehe 2.) Oder anders gefragt wie ist ein Baustromverteiler definiert? 1. https://shop.gifas.de/stromverteilung/wandverteiler/wandverteiler/baureihe-7700/518/vollgummi-wandverteiler-typ-7700?c=44 2. https://shop.gifas.de/stromverteilung/mobile-verteiler/zaehlerverteiler/619/vollgummi-verteiler-typ-7900?c=18 Ich freue mich auf ihre Antwort. 

PP21146

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!