Home Praxisprobleme Netzsysteme und EMV LED-Konverter für DC 990 V

de+ Inhalt
Praxisfrage

LED-Konverter für DC 990 V

Wir sind derzeit mit der Elektroinstallation ­eines Bürogebäudes beauftragt. Kurz vor Gesamtfertigstellung des Bauvorhabens wurden wir nun vom Kunden aufgefordert, mehrere Leuchten zu montieren und die Leitungen zu installieren. Die Leuchten inkl. Zubehör wurden durch den örtlich beauftragten Schreiner geliefert – wie so oft (Bild 1). Die LED-Konverter der Leuchte (sechs Stück pro Leuchte) weisen eine Leerlaufspannung von 990 V DC auf (Bild 2). Diese Konverter werden aber nicht in der Leuchte montiert, die Bauform der Leuchte lässt dies nicht zu. Aufgrund der örtlichen Begebenheiten müssen diese Konverter nun im Nachbarraum installiert werden. Die Leitungs­länge beträgt bis zu 20 m. Der Schreiner kann für diese Leitung natürlich kein Zubehör liefern. Nach einigen Recherchen beim Hersteller / Vertreiber der LED-Leuchten­komponenten sind wir auf den speziellen Leitungstyp LiYv11Y 10 x 0,5 + 1 x 1,0 der Fa. Kabeltronik verwiesen worden ­(Kasten). Laut Montageanleitung der Leuchte muss diese Sekundärleitung nun mit handelsüblichen Steck-Klemmen (hier: Wago-Klemmen) verbunden werden. Abschließend muss die Steckklemme mit einer mitgelieferten Schutzkappe »gesichert« werden (Bild 3). Ein Verlängern der Sekundärleitung auf bis zu 100 m stelle laut Hersteller kein Problem dar. Darf ein System mit einer so hohen Spannung überhaupt so »offen« in einem Gebäude betrieben werden? Ist eine Klemmstelle mit Steckklemme (max. 600 V zulässige Spannung) plus zusätzlicher Schutzkappe überhaupt zulässig? Wie reagiert ein unwissender Elektriker bei einer späteren Reparatur auf eine Spannung von 990 V? Die meisten Spannungsprüfer /Multimeter sind ebenfalls nur bis 600 V zugelassen. Verhält sich die Sekundärleitung auf einer solch großen Länge nicht wie eine Hochleistungs-Sendeantenne? Nach unserer Meinung muss z. B. bei elektronischen Niedervolt-­Trafos die Sekundärleitung möglichst kurz gehalten werden, um gerade diesem Effekt entgegenzuwirken. M.B., Bayern

Expertenantwort vom 21.10.2015
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!