Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Leitungsschutz für Motorstromkreis mit hohen Anlaufströmen

de+ Inhalt
Praxisfrage

Leitungsschutz für Motorstromkreis mit hohen Anlaufströmen

Wir beobachten beim Direktstart eines IE3-Motors in einer Bestandsanlage Anlauf­ströme, die teilweise das 12-fache des Nennstroms betragen. Der betreffende Stromkreis wird durch eine Kombination aus NH-Sicherung 63 A gG und Motorschutz­relais (Klasse 10) geschützt. Es handelt sich um einen 11-kW-Motor (IE3) mit einem Nennstrom von ca. 20 A. Des ­Öfteren lösen hier die Sicherungen beim Start aus. Der Anlaufstrom beträgt ca. 220 A, bei Zeiten unter 2 s, obwohl die Zuleitung (10 mm2) thermisch nicht überlastet wird. Wir suchen nun eine Lösung, wie die Anlage VDE-konform und zuverlässig betrieben werden kann. In der VDE-Schriftenreihe Band 148 »Projektierungshilfe elektrischer Anlagen in Gebäuden«, 7. Auflage, Abschnitt 9.4, wird die Berechnung der Strombelastbarkeit über den quadratischen Mittelwert ausgeführt. Wenn die dort erwähnte Bedingung – Strombelastbarkeit des Kabels größer gleich dem berechneten Mittelwert – erfüllt ist, sollte der Betrieb selbst unter hohen Anlaufströmen zulässig sein. Die dazu erforderliche Mindest-Zyklusdauer kann durch die äußere ­Ansteuerung erzwungen werden. Wie aber sichere ich unter dieser Bedingung den Stromkreis – insbesondere die ­Motorzuleitung – normgerecht ab? Darf aufgrund der getroffenen Annahmen über den Strom-Mittelwert ein gesonderter Überlastschutz der Leitung entfallen und der Nennstrom der Sicherungen vergrößert werden, so dass der Anlauf funktioniert? Die ­Sicherungen würden dann nur noch den Schutz bei Kurzschluss übernehmen. Der Überlastschutz der Leitung wäre durch die Zyklusdauer abgedeckt und der des Motors über das Motorschutzrelais. B. S., Hessen

Expertenantwort vom 25.10.2018
PP_Ziegler_Frank_neu
Frank Ziegler

Elektrotechniker-Meister; Dozent für Elektrotechnik am Elektro Technologie Zentrum, Stuttgart (etz), ö.b.u.v. Sachverständiger der HWK Stuttgart für das Elektrotechniker-Handwerk Fachbereich Elektroinstallation, VDS Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen nach VDS 3602 / VDS, Thermografiesachverständiger

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!