Praxisfrage

Parallelschaltung und Absicherung von Einzeladern großen Querschnitts

Frage gestellt am 21. September 2018

, , ,

Wir möchten eine Anlage die einen Anschlusswert von 800 A hat mit parallel geschalteten Leitungen versorgen. Da wir schon so eine Anlage haben und diese 1999 errichtet wurde wollten wir diese genau so anschließen. Das heißt 2x 3×240 Quadrat NYY Einzeladern Diese sind in einen Kabelschacht bzw. Leerrohr in der Erde verlegt und beide Stränge mit je 400A NH Sicherungen Abgesichert.

Meine Fragen wären
1. Laut VDE 0298-4 2103-06 ist dies nicht machbar kann ich die alte Anlage so lassen (Absicherung)
2. Dürfen die parallelgeschalten Leitungen (je 3x240Quadrat) einzeln Abgesichert werden wie in der alten Anlage
3. Wenn ich Einzeladern verlege wie diesen Fall muss ich dann bei Anzahl der belasteten Adern (0298-4) bei 2 oder 3 Schauen
K. S., Bayern

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.