Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Prüfungen nach Änderung einer elektrischen Anlage

de+ Inhalt
Praxisfrage

Prüfungen nach Änderung einer elektrischen Anlage

Ich habe mehrere Fragen aus dem Alltag ­eines Elektroinstallateurs: 1. Ein Stromkreis wird um eine Steckdose erweitert Diesbezüglich wird eine 30 mA RCD in die Verteilung eingebaut. Die Erweiterung muss nach VDE 0100 Teil 600 geprüft werden. Müssen nun alle Abzweigdosen, Schalter, Steckdosen des Stromkreises geöffnet werden, um eine Sichtprüfung durchzuführen? Das würde bedeuten, dass alle drei Prüfschritte des betreffenden Stromkreises durchgeführt werden müssten (Besichtigen, Messen, Erproben). Oder reicht es aus, die drei Prüfungsschritte nur am neu errichteten Anlagenteil durchzuführen? Ist es richtig, dass nur der neu errichtete Anlagenteil geprüft werden muss, da der »alte« Anlagenteil vor maximal zwei Jahren geprüft worden ist? 2. An einem vorhandenen Stromkreis werden Steckdosen erneuert Es wurden dabei keine Steckdosen hinzugefügt und der Stromkreisverteiler um 5 m versetzt. Reicht es aus, eine Isolationsprüfung durchzuführen und nachzuweisen, dass der Schutzleiterwiderstand nicht größer geworden ist als vorher oder müssen auch hier alle Prüfschritte an allen Betriebsmitteln durchgeführt werden? Wie sieht es aus, wenn kein Prüf­protokoll oder ein sehr altes vorhanden ist? 3. Eine Hauptleitung wird erneuert Ist es in diesem Fall korrekt, an einer Steckdose den Schutzleiterwiderstand vor der Änderung zu messen und nach der Änderung, wenn dieser nicht größer geworden ist, eine Isolationsprüfung durchzuführen? Hat man dann rechtssicher protokoliert, dass die ­Änderung keine Gefahr hervorruft? 4. Austausch einer RCD Müssen in diesem Fall alle Stromkreise mit allen Prüfschritten geprüft werden oder reicht eine Prüfung der Abschaltzeiten? Was ist zu beachten, wenn kein Prüfprotokoll vorhanden ist? 5. Aufgabenbereiche des Netzbetreibers Muss der Netzbetreiber nachweisen, dass die Wirksamkeit, z. B. des PEN-Leiters, nicht beeinträchtigt worden ist, wenn er Arbeiten, Änderungen am Niederspannungsnetz (z. B. Hausanschlusskasten) vorgenommen hat? M. H., Bayern

Expertenantwort vom 05.07.2018
PP_Soboll
Reinhard Soboll

Bereichsleiter Elektrotechnik und Arbeitssicherheit beim Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V. Oldenburg

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!