Praxisfrage

PV-Anlage an benachbarten Hausanschluss anschließen?

Frage gestellt am 14. September 2018

, , ,

Auf zwei nebeneinander stehenden Gebäuden A und B mit je ca. 30 Wohneinheiten (WE) sollen jeweils PV-Anlagen erstellt werden. Es soll aber nur eines der beiden Gebäude (nämlich Gebäude B) davon profitieren. Beide Gebäude gehören dem selben Bauträger. Es gibt auch zwei Flurstücke, jedoch steht das Gebäude A zu einem Drittel auf dem Flurstück vom Gebäude B. Diese stehen sowieso nur ca. 10 m voneinander entfernt. Die PV-Anlage vom Gebäude A soll mit an den Hausanschluss B angeschlossen werden. Die Zuleitung von der PV-Anlage A wird nicht durch das Gebäude geführt.

Das zuständige VNB lehnt diese Ausführung ab und fordert den Hausanschluss vom Haus A aufzugeben und mit dem Gebäude B zusammenzuschließen. Ist diese Forderung des VNB richtig?

E. H., Baden-Württemberg

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (1)

  1. Die Technischen Anschlußbedingungen TAB der Netzbetreiber sind da sehr eindeutig.
    Unter Punkt 5.1 wird definiert, das jedes eigenständige Gebäude mit einer eigenen Haus Nr. einen eigenen Hausanschluss erhält. Sinn und Zweck ist die eindeutige Zuordbarkeit, sollte es erforderlich sein die Gebäude frei zu schalten. Zudem muss auch der Netzschutz des HAS einwandfrei funktionieren und darf auf keinen Fall ausgehebelt werden. 2x 30 WE, das sind im Havariefall viele Menschen. Wer garantiert dafür, das die elektrischen Anlagen der Gebäude tatsächlich immer getrennt sind und auch bleiben, und vor allem, wer weiß das nach 10 Jahren noch?
    Interessant wird der Fall vor allem besonders dann, wenn z.B. nur ein Gebäude später mal den Eigentümer wechselt.


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.