Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Querschnittsauswahl für PV-Anlage gemäß DIN VDE 0298-4

de+ Inhalt
Praxisfrage

Querschnittsauswahl für PV-Anlage gemäß DIN VDE 0298-4

Im Zuge der Errichtung einer 88-kW-Photovoltaikanlage wollen wir die AC-Seite über ­einen Elektrofachbetrieb durchführen lassen. Der Solateur soll nur die Anlage selbst sowie die Wechselrichter (WR) auf dem Dach montieren und die von uns gelegte AC-Leitung an die WR anschließen. Zum Einsatz kommen zwei WR à 50kW. Der maximale Ausgangsstrom der beiden WR ergibt zusammen 145 A. Nimmt man diese 145 A und fügt sie in die Formel aus meinem Tabellenbuch A = (√3 · I·l·cosφ)/(Y · ∆U) ein, so erhält man zusammen mit allen anderen Werten (Länge = 50 m; zulässiger Spannungsfall von 3 %, cos φ = 1 und die Leitfähigkeit von Kupfer) folgende Rechnung: A = (√3 · 145 A · 50 m · 1)/(56 · 12) = 18,7 mm². Wenn man den Strom von 145 A noch wegen Dauerbelastung mit dem Faktor 1,25 multipliziert kommt man auf 182 A. Der errechnete Querschnitt mit 182 A würde damit 25,78  mm² betragen. Wir gehen also mit einem Querschnitt von 35 mm² ins Rennen. Wenn man die Formel nach I umstellt, so erhält man hier einen Strom von 271 A bei 50 m Leitungslänge. Auf dasselbe Ergebnis kam die beauftrage Elektro­firma, die für uns die Leitung legen soll. Der Solateur behauptet allerdings, dass ein Querschnitt von 70 mm² das absolute Minimum wäre. Ich kann auch nachvollziehen wie der Solateur auf diese Angabe kommt: Betrachtet man die Tabelle aus VDE 0298-4 muss bei 182 A mit 200 A abgesichert werden, was dann mit der Verlegeart E wiederum einen Querschnitt von 70 mm² ergibt. Eine dritte (vom Projekt unabhängige) Fachfirma schlägt uns einen Querschnitt von 50 mm² als Minimum vor. Wir rätseln jetzt also, warum wir drei verschiedene Angaben haben und was uns damals in der Ausbildung oder dem Studium beigebracht wurde, als wir mit der o. g. Formel den notwendigen Querschnitt berechnen sollten – war das alles für die Katz, weil es in der Praxis nicht so angewendet wird? Oder wäre tatsächlich ein Querschnitt von 35 mm² ausreichend, weil es sich nur um 50 m Leitung handelt? Wie steht es um das Thema »Übersicherung«? Wir verbinden die WR ­direkt mit dem Zählerschrank, es gibt also keine weiteren Verzweigungen, die durch ­eine zu große Sicherung Schaden nehmen könnten. Wir haben mittlerweile mit vielen Leuten über dieses Thema diskutiert, kommen aber zu keiner abschließenden Aus­sage, wann die Formel und wann die Tabelle zum Einsatz kommt und was davon denn nun richtig ist. Die Grundlagen der Werte aus der Tabelle in der VDE sind nach unserer Auffassung auch nicht klar definiert. Wie wurden diese Werte ermittelt? Rechnet man hier absichtlich mit größeren Leitungslängen o. Ä. um auf jeden Fall auf der sicheren Seite zu sein, oder wie kam das zustande? P. P., Baden-Württemberg

Expertenantwort vom 25.11.2019
Bildschirmfoto 2012-03-29 um 18.44.23
Sven Bonhagen

Sven Bonhagen ist Elektrotechnikermeister, Betriebswirt und Fachplaner für Elektro- und Informationstechnik. Heute ist er ­Inhaber des Sachverständigenbüros – elektroXpert. Das Unternehmen befasst sich mit allen Fragen rund um Elektrotechnik, Photovoltaik, Blitz- und Überspannungsschutz sowie Arbeitsschutz. Er gilt als erfahrener Experte in diesen Bereichen und ist von der Handwerkskammer Oldenburg öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger sowie vom VdS anerkannter Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen und VdS anerkannter Sachverständiger für Photovoltaikanlagen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!