Home Praxisprobleme Industrie und Maschinen Querschnittsreduzierung innerhalb ortsveränderlicher Geräte

de+ Inhalt
Praxisfrage

Querschnittsreduzierung innerhalb ortsveränderlicher Geräte

Bei der Prüfung ortsveränderlicher Geräte ist mir Folgendes aufgefallen: In einem Induktions­anwärmgerät der Firma SKF Typ »TIHL« macht es sich der Hersteller sehr einfach. Das Gerät wird mit einer Anschlussleitung H07RN-F 3G 10 mm² ausgeliefert, allerdings ohne Stecker. In der Bedienungsanleitung wird auf den Anschluss durch eine Elektrofachkraft hingewiesen, die jetzt einen CEE-Stecker mit 63 A anzuschließen hat. Vorzugsweise den braunen Draht auf den ersten Außenleiter und den blauen auf den zweiten Außenleiter. In der Bedienungs­anleitung wird eine Absicherung von 50 A empfohlen. Diese ist allerdings nicht üblich, bei den genannten Steckdosen (63 A). Aus meiner Sicht wäre ein Querschnitt von 16 mm² normenkonform. Somit werde ich letztendlich zum Hersteller. Nun das zweite Ärgernis, welches aus meiner Sicht weitaus gravierender und gefährlicher ist: Unmittelbar nach der Kabel­einführung zum Gerät werden die beiden Außenleiter auf einen Doppelsicherungs­automaten fest angeschlossen. Dieser Doppel­automat sichert den weiteren Laststromkreis mit 50 A ab. Jedoch vor diesem Automaten findet ein Spannungsabgriff der beiden Außenleiter statt. Diese Spannung von 400 V wird auf einer Steuerplatine zu Regelungszwecken aufgelegt und benutzt. Übertragen wird diese Spannung durch zwei Einzeldrähte mit einem Querschnitt von 1mm². Diese Einzelader dürfte aus einem Silikon-Werkstoff bestehen, da sie einen Aufdruck 105 °C hat. Somit wäre diese Einzelader mit 63 A abgesichert. Dies ist jenes, was ich für nicht normenkonform halte, denn eine Querschnittsverjüngung erfordert eine erneute Absicherung. Liege ich da falsch, wenn es sich um ein ortsveränderliches Gerät handelt und andere Herstellernormen angewendet werden? Das Gerät besitzt natürlich ein Typenschild mit CE-Kennzeichen und in der Konformitätserklärung stehen die üblichen Sätze mit Verweis auf Einhaltung der Niederspannungsrichtlinie. G. S., Nordrhein-Westfalen

Expertenantwort vom 10.07.2019
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!