Home Praxisprobleme Planung und Verantwortlichkeit Verlauf der Sicherheitsbeleuchtung zum Sammelplatz

de+ Inhalt
Praxisfrage

Verlauf der Sicherheitsbeleuchtung zum Sammelplatz

Bei der Neuinstallation, aber auch bei Sanierungen von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen im Bestand stellt sich bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung immer wieder die Frage, ob die erforderliche Sicherheitsbeleuchtung in öffentlichen Gebäuden (Schulen, Verwaltungen, Museen, etc) durchgängig bis zum Sammelplatz ausgeführt werden muss. Wenn dem so wäre, wie kann eine unterbrechungsfreie Stromversorgung der nicht am Gebäude befindlichen Aussenbeleuchtung (z.B. Mastleuchten) regelkonform ausgeführt werden.

PP21168

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!