Home Praxisprobleme Leitungsverlegung Verlegeart unter Trittschallschutz im Fußboden

de+ Inhalt
Praxisfrage

Verlegeart unter Trittschallschutz im Fußboden

Guten Tag DE Team, wir haben einmal die Frage bezüglich des in der 18015-1 Strombelastbarkeit von 20A bei E-Herd Zuleitungen, für die korrekt auszulegende Verlegeart. In der DIN VDE 298-4 gibt es für diesen Fußbodenaufbau kein direktes Beispiel für den nachstehenden Fußbodenaufbau. 5. Estrich 4. Fußbodenheizung 3. Trittschallschutz (Styroplatten) 2. Elektrische Leitungen im Leerrohr 1. Stahlbetonrohfußboden Gerne werden in einigen Beispielen immer wieder die Verlegeart A2 genannt. Auch hier in der DE. Nur ist diese meiner Meinung nach nicht korrekt. Zitat aus der DIN VDE 0298-4 C.3.3 Verlegung in wärmegedämmten Wänden: „Gemessen wurde … für den folgenden Wandaufbau: - äußere Beplankung mit 10mm Holfaserplatten; - Wärmedämmung mit 100mm Mineralfaser; - innere Beplankung mit 25mm Holzfaserplatte mit einer spezifischen Wärmeleitfähigkeit von 0,1 W/K*m senkrecht zur Plattenebene und 0,23 W/K*m parallel zur Plattenebene“ Dieser Aufbau Entspricht in mehreren wesentlichen Punkten nicht den von mir genannten Aufbau. Die Wärmeableitung der „inneren Beplankung“ ist deutlich höher, wenn man die angaben der DIN VDE 298-4 für Beton annehmen würde wären das 2K*m/W. Die Leitungen werden aufgrund der Bauweise der Trittschalldämmung auch nicht komplett umschlossen, sondern werden in der Regel so aufgebaut das sich ein Kanal bildet. Ein Hinweis zu dem von mir beschrieben Aufbau wurde ich nur bei einem Konkurrenz Zeitschrift fündig, die hier sogar die Verlegeart C angab beim oben genannten Aufbau. Nach diesen Auslegungen kommen wir zum Schluss das in diesem Aufbau Beispiel die Verlegeart A2, nicht zutreffend ist. Sondern B2 oder sogar C. hier ergeben sich zwei Fragen. 1. Wie ist hier ihre Einschätzung. 2. Gibt es eine Umrechnungsformel für die Verlegeart A2, um die besseren Wärmeableitung mit angeben zu können?

PP22128

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!