Praxisfrage

Vorhandene Telefonleitungen im Altbau

Frage gestellt am 9. März 2018

, ,

Ich stehe vor folgendem Problem: Ich arbeite für eine Wohnungsbaugesellschaft und u unseren Aufgaben gehört unter anderem die Renovierung von Wohnungen. Abhängig vom Zustand und Alter der Anlage werden entweder nur Betriebsmittel getauscht, Teile der Anlage oder die gesamte Anlage erneuert nach dem heutigen Stand der Technik.
In letzter Zeit stehen wir öfters vor dem Problem, dass nach Einzug der Mieter durch bspw. die Telekom festgestellt wird, dass die Telefonleitung defekt ist.

In manchen Fällen war die Telefonleitung schon vor der Renovierung beschädigt, in anderen sind Schäden während der Arbeiten entstanden. Ich muss zugeben, ich kenne mich im Bereich der Telekommunikation nicht besonders gut aus, bei bisherigen Recherchen habe ich keine brauchbaren Informationen gefunden. Die richtige Vorgehensweise ist sicherlich die Telefondose vor der Renovierung und vor der Übergabe an den Mieter zu prüfen. Laut meinen Recherchen kann man jedoch nicht in allen Fällen eine Spannung messen.

Muss ich daher grundsätzlich direkt nach dem Telefonübergabepunkt die Leitungen überprüfen bzw. darf ich das überhaupt?

M. G., Baden-Württemberg

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.