Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Wechselstromeinspeisung aus Drehstromkreisen

de+ Inhalt
Praxisfrage

Wechselstromeinspeisung aus Drehstromkreisen

Bei uns wurden vor einigen Jahren die zuvor im Betrieb verteilten Serverschränke in einem neuen zentralen Rechenzentrum zusammengefasst. Die klimatisierten Räume werden durch USV-gestützte Unterverteiler versorgt. Als die Raume aufgebaut wurden, wurden die Komponenten in den einzelnen Serverschränken durch bis zu vier einzelne Wechselstromkreise über in den Schränken fest eingebaute Mehrfachsteckdosenleisten versorgt. Die Unterverteilungen wurden entsprechend mit einpoligen LS-Schaltern aufgebaut. Derzeit werden die Serverschränke auf die Versorgung mit Rittal-PSM-Stromschienen und Steckdosenmodulen umgerüstet. Die Stromschienen sollen dreiphasig mit einer fünfadrigen Leitung eingespeist werden. Ich habe zu bedenken gegeben, dass es sich m. E. hierbei um Wechselstromkreise handelt, welche mit einem gemeinsamen Neutralleiter aus einem Drehstromkreis versorgt werden. Damit würde die Notwendigkeit bestehen, im Falle der notwendigen Freischaltung dies mit einem gemeinsamen Schalter zu tun. Eine Umrüstung auf dreipolige Automaten kommt nicht in Frage, da sonst bei einem einpoligen Fehler auch die beiden fehlerfreien Kreise ausfallen würden. Alternativ wäre der Umbau auf Sicherungslastschalter denkbar, aber nicht sinnvoll. Gibt es für den Fall der Einspeisung von Serverschränken mit dreiphasigen Stromschienen eine andere Auslegung der Absicherung? Ansonsten kann es nur einen sehr aufwendigen Neubau und Austausch der Unterverteilungen geben. T. E., Niedersachsen

Expertenantwort vom 19.08.2014
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!