Home Praxisprobleme Planung und Verantwortlichkeit Zählerkaskade mit ehZ – Abschalteinrichtung nötig?

de+ Inhalt
Praxisfrage

Zählerkaskade mit ehZ – Abschalteinrichtung nötig?

Mittlerweile wurde für PV - Anlagen in Kombination mit Wärmepumpen ein Messkonzept, die Kaskadenschaltung von Heizungs- und Haushaltstromzähler zu einem neuen Standard. Dies kann auch für PV - Anlagen unterschiedlicher Vergütungssätze und Eigenverbrauchsvergütungen genutzt werden. Hierbei fließt der PV - Strom über beide Zähler zum Netzverknüpfungspunkt. Parallel könnte zwischen den Kaskadenzählern eine andere PV Anlage einspeisen. Beispiel: PV - Bestandsanlage mit einem seperaten Erzeugungszähler in einem dezentralen Zählerschrank, dazu neuer Zählerschrank mit ehZ Doppelbelegung eines Zählerfeldes. Sammelschiene => SLS => Z1 darüber Einspeisung denzentrale PV - Anlage mit Hauptschalter 63A (7,8 Watt Verlustleistung im Nennbetrieb) An der 1. Hauptleitungsabzweigklemme über Z1 wird der Abgang zur Bestandsanlage vorsorglich mit einem Hauptschalter angeschlossen. Z2 wird direkt von der Sammelschiene abgegriffen, da ehZ - Kassetten bei Zählerwechsel nicht abgeschaltet werden müssen. Würden wir zusätzlich einen Hauptschalter im aAR vor Z2 montieren, würde es nach unserer Einschätzung die max. zulässige Wärmebelastung von 10 Watt (Betriebsmittel und Leitungsverluste) überschreiten. Bei einer Kaskadenschaltung (Reihenschaltung) wird bei Abschaltung von Z1 oder Z2 sowiso die Kundenanlage abgeschalten. Probleme: - Zählermonteur forderte zuerste einen zusätzlichen SLS vor Z2 und anschließend einen Hauptschalter mit der Begründung, dass wenn er jetzt SLS vor Z1 ausschalte, würde die ganze Anlage abgeschalten. ==> Bei Reihenschaltung üblich. - anderer Zählermonteur beanstandete unter Z2 im nAR eine Hauptleitungsabzweigklemme, dreipolig, da diese von aAR nach unten geführt wurde ==> technisch und ökologisch sehe ich hier keine Notwendigkeit die ehZ Kassette von Z2 durch längere Zugangsleitungen auszutauschen. Fragen: - Macht eine zusätzliche Trenneinrichtung Sinn ? ==> technische Normen können auch veraltet sein. - Könnte für Zählerkaskaden die Normentexte so angepasst werden, dass es zukünftig neue Erfindungen nicht gleich verboten sind, weil das so nicht in der Norm steht. Fragen: -

PP21067

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!