Zutrittsberechtigung mit RFID und Funk

E-Zargenleser für schmale Metallprofile

14. Mai 2019

-

Die Glutz AG stellt einen E-Zargenleser vor, der das Funk-Online-System »eAccess« vervollständigt und den umfassenden Lösungsansatz rund um die Tür unterstreicht.

Anzeige
E-Zargenleser für »eAccess«; Quelle: Glutz

E-Zargenleser für »eAccess«; Quelle: Glutz

Der elektronische Zargenleser mit RFID und Funk-Online Anbindung ermöglicht den Zutritt nur mit entsprechender Berechtigung. Er lässt sich entweder direkt unsichtbar in die Türzarge oder sichtbar auf der Innenseite montieren.

Durch die abgesetzte Elektronik mit Steuerung und Relaiskontakt auf der Innenseite kann mit nur einem Gerät eine sichere und vor Sabotage geschützte Ansteuerung von Motorenschlössern, Türantrieben oder Türöffner erfolgen.

Der E-Zargenleser eignet sich speziell zur Anwendung bei schmalen Metallprofilen. Zum Glutz-Portfolio gehören neben Zutrittssystemen auch Schlösser und Beschläge. Das Schweizer Unternehmen mit Sitz in Solothurn hat Tochterfirmen in Deutschland, Österreich und UK.