Praxisfrage

Schlüsselschalter und Anzeigeleuchte in Verteilertür

Frage gestellt am 12. September 2019

, ,

In den Werkstatt-Klassenzimmern einer Berufsschule sind abschließbare Verteilungen montiert. Sie enthalten die Sicherungen für die Steckdosen der Versuchs- und Werk­tische der Schüler. Der Zugriff zum Verteiler erfolgt mit einem Schlüssel, den nur der Lehrer hat. In der Verteilertür ist ein Schlüsselschalter sowie eine Moeller/Eaton-clip-Lampenfassung montiert. Der Schlüsselschalter schaltet die Steckdosen an den Tischen ein, was durch die Leuchte dann angezeigt wird. Das Ganze wird mit 230 V Steuerspannung betrieben. Der Schlüsselschalter und die Lampenfassung sind so montiert, dass mit etwas Fingerdruck ein Berührungskontakt zu den Schraubkontakten des Schalters und der Lampenfassung zustande kommen könnte. Es ist ungefähr so, wie wenn ich einen neueren Hager-Automaten und ein paar Phoenix-Klemmen mit Enddeckel in einer Verteilung montieren würde, ohne dann die Abdeckung mit Abdeckstreifen zu versehen. Alles ist ja offen montiert. Ist das nun berührungssicher genug? Es kommt ja nur der Lehrer in die Verteilung, weil sie abgeschlossen ist.

Einer unserer Meister meinte, dass diese Konfiguration berührungssicher sei, da die Verteilung ja von außen mit einem Schlüssel verschlossen ist. Ich persönlich bin der Meinung, man hätte wenigsten etwas um die Geräte herumbauen oder den Schlüsselschalter und die Leuchte in der Tür mit einer Steuerspannung von 12 V/24 V betreiben müssen. Wenn ein LS-Automat ausgelöst hat, muss ich ja in die Verteilung hinein fassen. Was ist nun richtig?

P. S., Baden-Württemberg

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.