Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Dauerhafte Ströme auf Schutzleitern

de+ Inhalt
Praxisfrage

Dauerhafte Ströme auf Schutzleitern

Bei der Inbetriebnahme des Niederspannungsnetzes eines Gebäudes für die Pharmaindustrie mit Büro und Herstellungsbereichen wurden Fehlerströme auf dem PE-Leiter in der NSHV/USV-Verteilung (NSHV = Niederspannungshauptverteilung; USV = unterbrechungsfreie Stromversorgung) in Höhe bis ca. 16 A mit einer Strommesszange gemessen. Der Aufbau des Netzes besteht ­kurz beschrieben aus folgenden Komponenten:

  • Transformatoren: Einspeisung von 2 x 800 A auf eine NSHV
  • Die NSHV versorgt zwei Stromschienen mit 800 A und 1000 A, an welche verschiedene Verbraucher bzw. Maschinen angeschlossen sind
  • Die NSHV versorgt eine USV außerhalb des Gebäudes, welche wiederum eine NSHV-USV speist (entweder Bypass oder direkt)
  • Die NSHV-USV versorgt wiederum zwei Stromschienen mit 800 A und 1000 A im Gebäude.

Das System wird nach der Trafoeinspeisung in der NSHV von einem TN-C zu einem TN-S-­System aufgetrennt und es gibt auch nur einen zentralen Erdungspunkt. Die Zeichnung mit den gemessenen Fehlerströmen und die Gesamtübersicht der Energieverteilung lege ich der Anfrage bei (Bild). Nun folgende Fragen zur Problematik: Wie hoch darf der Strom auf dem Schutzleiter genau sein und in welcher Norm steht das? Mit Schutzleiter meine ich nicht Endstromkreise, sondern Verteilstromkreise bzw. auf PE-Schienen in Gebäuden (GHV) oder Niederspannungshauptverteilungen (NSHV). Hinter dem gemessenen Strom ist keine große Leistung bzw. Berührungsspannung zu befürchten. Das ist aber m. E. kein Grund diesen Strom zu vernachlässigen. Wer steht bei dieser Problematik in der Verantwortung, das Planungsbüro oder der Elektroinstallateur? Oder evtl. der Bauherr, der verschiedene Verbraucher an das Netz anschließt und eventuelle Fehlerströme einbringt? T. W., Sachsen

Expertenantwort vom 13.01.2020
Dipl.-Ing. (FH) Holger Niedermaier
Dipl.-Ing. (FH) Holger Niedermaier

Dozent an der staatlichen Technikerschule für Mechatroniktechnik in Herzogenaurach für allgemeine Elektrotechnik, elektrische Maschinen und Antriebe sowie Mechatronische Systeme. Zertifizierte Blitzschutzkraft, VdS-Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen. Mittlerweile ist er mit eigenem Sachverständigen- und Ingenieurbüro in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen selbständig.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!