Home Praxisprobleme Planung und Verantwortlichkeit Zählerschrank-Dimensionierung für Wärmepumpe

de+ Inhalt
Praxisfrage

Zählerschrank-Dimensionierung für Wärmepumpe

Sehr geehrtes Praxisprobleme Team, Wir haben eine Wärmepumpe von Stiebel Eltron WPL 33 HT angeschlossen. Der Zählerschrank wurde nach den Vorgaben von Hager ausgeführt. Dies hat uns die Firma Hager auch bestätigt. Der SLS Schalter hat 3x35A und die Verdrahtung ist mit 10² ausgeführt. Laut den Vorgaben von Hager, ist die Ausführung für eine Dauerlast von 22kW geeignet. An einem kalten Wintertag (ca. -14°C) hat eine Sicherung des SLS Schalters ausgelöst. Der Heizungsbauer, war nicht in der Lage diesen Fehler zu finden und es wurde ein Serviceeinsatz der Firma Stiebel Eltron ausgelöst. Der Service Techniker und die Firma Stiebel Eltron argumentieren nun, dass die Elektroinstallation im Grenzbereich ist und verweisen immer auf Ihre Unterlagen. Der Fehler liegt beim Elektriker. Die Wärmepumpe hat eine max. Leistung laut Datenblatt von 18,8kW und einen max. Strom von 30A, die Einsatzgrenze ist -20°C. Meine Frage: Wie muss ich in diesem Fall den Zählerschrank dimensionieren. Wie sollte man hier vorgehen.

PP21063

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!