Praxisfrage

Isolierende Fußmatte für Prüfplatz?

Frage gestellt am 16. Oktober 2019

, ,

Bei der Planung eines Prüfplatzes in der Entwicklungs- / E-Werkstatt-Abteilung geht es um einen Platz ohne zwangläufigen Berührungsschutz. Dieser kann sowohl für Prüfungen < 1000 V als auch für Prüfungen > 1 000 V mit einem Hochspannungsprüf­gerät mit Sicherheitsprüfspitzen durch eine Elektrofachkraft bedient werden. Der Prüfling steht auf dem Prüftisch der nicht leitfähig ist.

Ich stelle mir die Frage, ob bei einem Prüfplatz dieser Art eine isolierende Fußmatte erforderlich ist. In der Prüfanlagennorm DIN EN 50191 (VDE0104) finde ich keinen Hinweis darauf. In der VDE 0100-410 unter ­Anhang C könnte man durch die Forderung eines isolierenden Fußbodens ableiten, dass hier eine Fußmatte erforderlich ist. Ich habe auch schon Zeichnungen mit solch einer Matte gesehen, ebenso reale Prüfstände.

Warum geht die VDE 0104 nicht darauf ein? Wird nun eine isolierende Fußmatte benötigt?

J. H., Baden-Württemberg

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.