Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Nachverlegung des Schutzleiters (PE) zu Leuchtenauslässen für Deckenleuchten

de+ Inhalt
Praxisfrage

Nachverlegung des Schutzleiters (PE) zu Leuchtenauslässen für Deckenleuchten

In einer Wohnanlage aus den 1970er Jahren, bestehend aus ca. 100 Sechsfamilienhäusern, befindet sich ein TT-Netz. Die Versorgung zur Unterverteilung in der Wohnung ist mit NYM-J 4 x 10 mm² ausgeführt. Diese Leitung wird direkt über einen Fehlerstromschutzschalter 40/0,03 A vierpolig geführt. Der Schutzleiter ist von außen separat zur Verteilung verlegt worden. Die Steckdosenstromkreise in der Wohneinheit (WE) sind ordnungsgemäß dreiadrig ausgeführt, die Lampenleitungen jedoch nur zweiadrig, also ohne Schutzleiter. Ein weiteres Elektrounternehmen verlegt unter Putz bei Leerstand der WE eine einzelne Ader zum Lampenanschluss mit NYMJ 2,5 mm². Diese Vorgehensweise ist allerdings aus unserer Sicht sehr unpraktisch. Wir würden an dieser Stelle die Stegleitung komplett gegen eine dreiadrige Leitung austauschen und diese dann in den jeweiligen Verteilerdosen mit den dort ankommenden dreiadrigen Leitungen verbinden.

  • Ist der Eigentümer verpflichtet, diese Maßnahme zwingend durchzuführen, wenn man berücksichtigt, dass die meisten Wohnungen bewohnt sind und solche Arbeiten in der Praxis kaum durchzuführen wären?
  • Gilt die zweiadrige Leitung zum Deckenanschluss als Bestandsleitung?
  • Natürlich würde ohne Schutzleiter die RCD nicht auslösen, jedoch besteht aus unserer Sicht zumindest ein Leitungsschutz durch den LS-Automaten, wie in allen anderen Netzformen auch. Für uns ist es nicht nachvollziehbar, weshalb damals die Deckenleitungen nicht in dreiadriger Ausführung verlegt wurden. Wir denken, dass diese Maßnahme zwar sinnvoll ist, aber nicht zwingend vorgeschrieben. Liegen wir hier falsch?
M.A., Nordrhein-Westfalen

Expertenantwort vom 07.11.2014
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!