Home Praxisprobleme Netzsysteme und EMV Praxislösungen zur Leerrohrverlegung

de+ Inhalt
Praxisfrage

Praxislösungen zur Leerrohrverlegung

Wir sind ein Planungsbüro für elektrotechnische Gebäudeausstattung und haben mit großer Aufmerksamkeit Ihren Artikel gelesen »Normgerechte Verlegung von Leerrohren bei TV- und Datendosen« in »de« 1–2/2015. Wie Sie dort richtig ausführten, soll gemäß DIN 18015-1:2013-09 bei Wohneinheiten mit mehr als acht Wohnungen ein Leerrohrnetz als Etagensternnetz ausgeführt werden. Das Bild B.2 dieser Norm ist diesbezüglich aus unserer Sicht eindeutig. Tatsächlich gestaltet sich in der Praxis diese Ausführung als nicht praktikabel. Das Beispielbild B.3 zeigt eine Situation, wo sich der Kommunikationsverteiler der Wohnung direkt in der Wand zum Treppenhaus befindet. In Wohneinheiten mit mehr als acht Wohneinheiten ist diese Situation jedoch eher selten anzutreffen. Tatsächlich befindet sich der Kommunikationsverteiler räumlich in der Regel mehrere Meter von der Treppenhauswand entfernt. Bei Wohnanlagen mit mehr als acht Wohneinheiten handelt es sich oft um Gebäude mit baurechtlich notwendigen Treppenräumen, so dass hier die Musterleitungsanlagenrichtlinie MLAR 2005 beachtet werden muss. Brandschutztechnisch ist daher das Beispielbild B.3 aus unserer Sicht äußerst kritisch. Die Leerrohre zwischen den Etagenabzweigkästen und den Kommunikationsverteilern durchdringen die Treppenhauswände, welche dann in der Regel feuerbeständig sind. Die Verteilerkästen müssten über einen feuerhemmenden Abschluss mit Dichtung verfügen. Auf dieses Thema sind Sie im obigen Artikel leider nicht eingegangen. Beachtet werden muss aus unserer Sicht ebenfalls, dass Leerrohrverbindungen nach DIN maximal zwei Bögen aufweisen dürfen, damit diese noch funktionsfähig sind. Es muss davon ausgegangen werden, dass die Leerrohrabzweigungen zu den Wohnungen aus den Etagen-Abzweigkästen nur seitlich herausgeführt werden können, da die senkrechten Aussparungen für die Steige-Leerrohre genutzt werden und massive Leerrohr-Bündel vertikal auf Grund der Stahlbewehrung in der Regel nicht möglich sind. Eine Anordnung der Etagen-Abzweigkästen außerhalb des Treppenhauses ist aus unserer Sicht nicht möglich, da diese zwar zugänglich sein müssen, jedoch nicht für fremde Mieter. Aus den vorgenannten Gründen planen wir bisher immer Elektro-Steigeschächte mit Leerrohren außerhalb des Treppenhauses, innerhalb der Wohnungen. Die Leerrohre verlaufen hier sternförmig vom Kellergeschoss ohne Etagen-Abzweigkästen in Abweichung zur DIN 18015. In der Regel kommt man dabei mit zwei Bögen aus. Sollten Ihnen praxisgerechte Lösungen für die vorgenannten Probleme bekannt sein, wären wir an einer Antwort sehr interessiert. U.G., Bayern

Expertenantwort vom 15.09.2015
PP_Ziegler_Frank_neu
Frank Ziegler

Elektrotechniker-Meister; Dozent für Elektrotechnik am Elektro Technologie Zentrum, Stuttgart (etz), ö.b.u.v. Sachverständiger der HWK Stuttgart für das Elektrotechniker-Handwerk Fachbereich Elektroinstallation, VDS Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen nach VDS 3602 / VDS, Thermografiesachverständiger

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!