Praxisfrage

Wer erstellt die Gefährdungsbeurteilung elektrischer Betriebsmittel?

Frage gestellt am 30. Oktober 2019

, , ,

Guten Tag, in ihren Expertenantworten kann man immer öfter lesen, dass der Arbeitgeber für Betriebsmittel eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen hat. Soweit ich dies verstanden habe, steht in dieser auch wer, wie, was und wann bzw. wie oft zu prüfen hat. Allgemein lese ich, soll eine befähigte Person vom Arbeitgeber diese Gefährdungsbeurteilung erstellen. In der Praxis ist es meist so, dass die befähigte EfK, welche die Prüfung durchführt, vor einem Betriebsmittel steht und sich damit zu befassen hat. Da in den Betriebs- bzw. Gebrauchsanleitungen oft Einschränkungen, z.B. keine Benutzung in Büros oder auch eine jährliche Reinigung des Netzkabelsteckers (bei Multifunktionsdruckern von Ricoh), angegeben sind, müsste die bef. EfK diese erst aufmerksam lesen. Der zeitliche Aufwand und auch die Verfügbarkeit einer Anleitung sind oft nicht darstellbar. Auch sind z.B. in unserem Betrieb komplexe Sortiermaschinen im Einsatz. Bei der Erstprüfung wurde die niederohmige Schutzleiterverbindung zu den frequenzrichtergesteuerten Motoren nicht berücksichtigt, oder es wurde die Wirksamkeit des RCDs nicht nachgewiesen, alleine ein Nachweis der niederohmigen Schutzleiterverbindung durchgeführt. Für mich ist dieses Vorgehen bei der Wiederholungsprüfung ungenügend. Wer ist nun geeignet eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen? Persönlich habe ich keine Ausbildung als Meister, Techniker oder Ingenieur, habe mir mein Wissen durch Lehrgänge und Fachlektüre angeeignet und eine Ausbildung als Elektromechaniker. Deshalb fühle ich mich manchmal überfordert und frage mich, ob der bef. EfK nicht eine Gefährdungsbeurteilung mit den zu beachtenden Punkten vor Prüfung gestellt werden sollte. Sollte eine bef. EfK die Verantwortung für eine Gefährdungsbeurteilung übernehmen, wenn selbst SiFa in höherwertiger Stellung nur beratende Funktion ausüben?
M. G., Bayern

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.