Gutes Licht enegiebewusst regeln

LED-Leuchtenserie für das Büro

9. Januar 2019

-

Ein möglichst blendfreies Licht bei der Bildschirmarbeit, eine gleichmäßige Lichtverteilung und eine ausreichende Beleuchtungsstärke – diese Anforderungen an die Bürobeleuchtung sollen die beiden Modellreihen der IndiviLED-Leuchtenfamilie von Ledavance erfüllen.

Anzeige
Anwendungsbeispiel der IndiviLED Linea

Anwendungsbeispiel der IndiviLED Linea

Mit einem speziellen optischen System, das aus einer Vielzahl kleiner »Licht-Quadrate« besteht, will der Hersteller eine hohe Lichtqualität erzielen. Dadurch, dass jede einzelne LED über eine eigene Linse und einen Reflektor verfügt, wird eine Entblendung von UGR < 16 und eine gute Lichtverteilung erreicht. Die vielen rechteckigen optischen Elemente sehen ansprechend aus und erreichen eineLichtausbeute von 120 lm/W. Die Leuchten der IndiviLEDReihe
sind in fünf unterschiedlichen Funktionsstufen erhältlich: als reine schaltbare Variante (An/Aus), schaltbar mit einem Bewegungssensor, dimmbar mit Dali-Vorschaltgeräten, steuerbar mit einem Dali-Tageslichtsensor sowie mit Notbeleuchtungsfunktion.

Die IndiviLED-Leuchten als Panel-Variante

Die IndiviLED-Leuchten als Panel-Variante

Die Modellreihe Linear IndiviLED ist eine schmale Leuchte, die es als 1,2m- und 1,5m-Anbau- oder abgehängte Versionen gibt. Bei Bedarf lassen sich diese auch zu einer nahtlosen Lichtinstallation verbinden. Wie bei Bürobeleuchtung gefordert, bieten alle Modelle Direktlicht oder einen Mix aus direktem und indirektem Licht. Im Vergleich zu herkömmlichen T5-Leuchtstoffröhren ermöglichen sie eine Energieersparnis von bis zu 50%.

Die quadratische Variante Panel IndiviLED ist in den Systemmaßen 600mm x 600mm bzw. 625mm x 625mm verfügbar. Die für den Deckeneinbau geeigneten Leuchten ersetzen traditionelle Rasterleuchten. Sie lassen sich alternativ an der Decke oder abgependelt anbringen Dank ihres robusten Metallgehäuses und der IK08-Zertifizierung sind sie stoßgeschützt.

www.ledvance.de

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.