Home Betriebsführung Betriebsführung Messenger in Branchensoftware integriert

Kooperation für Gesamtpaket

Messenger in Branchensoftware integriert

Die Zusammenarbeit der Softwarehersteller Ziemer und scireum hat es ermöglicht, den B2B-Messenger Memoio  in die Branchensoftware SCC-Control zu integrieren. Der Einsatz von Messenger hilft E-Handwerkern dabei, den Arbeitsalltag zu organisieren. Sie werden auch von den Kunden zunehmend akzeptiert. Die Kooperation ermöglicht es Nutzern von SCC-Control den Messenger im gewohnten Softwareumfeld einzusetzen. In allen Phasen der Auftragsabwicklung können angefangen bei Kunden- & Interessenten-Anfragen, über Angebote bis hin zu Aufträgen selbst Memoio-Unterhaltungen direkt mit dem jeweiligen Kunden gestartet werden. Das funktioniert direkt über die E-Mail-Adresse, ohne dass der Empfänger den Messenger bereits genutzt haben muss. Er bekommt dann lediglich eine E-Mail mit der eingegebenen Nachricht und kann entweder dort oder im Messenger antworten. Die entsprechende SCC-Control-Vorgangsnummer wird der Unterhaltung in Memoio direkt als “Referenz“ verknüpft. So können die zu einem Vorgang gehörenden Unterhaltungen dank des firmenübergreifenden Archivs auch noch lange später und von allen Kollegen wiedergefunden werden.

Bild 1: Starten einer referenzierten Memoio-Unterhaltung direkt aus der Ziemer-Software SCC-Control heraus
Bild 1: Starten einer referenzierten Memoio-Unterhaltung direkt aus der Ziemer-Software SCC-Control heraus

Unter anderem die E.T.S. GmbH & Co. KG aus Treia nutzt diese Vorteile bereits für sich: »Zu jeder Anfrage eines Kunden oder Interessenten erstellen wir über den Button ,Memoio‘ in SCC-Control 4.1 einen Chat, mit der Rückrufbitte für die jeweilige Person. So sehen wir direkt auf dem Mobiltelefon, iPad oder Browser, dass jemand angerufen und um Rückruf gebeten hat. Durch die hinterlegte Referenz im erstellten Chat kann der Mitarbeiter den Rückruf sofort dem Vorgang zuordnen und aus dem SCC-Control 4.1 zurückrufen. Ebenfalls nutzen wir Memoio, um Rückfragen an den bearbeitenden Mitarbeiter zu stellen oder Informationen zum Auftrag mitzuteilen. Im Gegensatz zu Telefonaten oder E-Mail ist ein Chat über Memoio schnell zu erstellen, nachvollziehbar und vorgangsbezogen«, so Thomas Staack, Geschäftsführer bei E.T.S.

Bild 2: Teilen von Bildern in Memoio
Bild 2: Teilen von Bildern in Memoio
Thomas Staack, Geschäftsführer der E.T.S. GmbH, und Lisa Wolff, Assistentin der Geschäftsleitung, freuen sich über die neuen Möglichkeiten der Messenger-Integration
Thomas Staack, Geschäftsführer der E.T.S. GmbH, und Lisa Wolff, Assistentin der Geschäftsleitung, freuen sich über die neuen Möglichkeiten der Messenger-Integration

Diese mögliche Zeitersparnis in der Abstimmung und das Vermeiden kostspieliger Missverständnisse durch Transparenz sind wichtige Argumente für die Messenger-Nutzung. Horst Schönfelder, Geschäftsführer von Ziemer, freut sich über die hinzugekommenen Möglichkeiten und erklärt, warum man sich gerade für Memoio entschieden hat: »Messaging ist natürlich ein brandheißes Thema, für Handwerker liegt hier ein enormes Potenzial. Man spart Zeit und kann den Kunden einen besonders bequemen und persönlichen Service bieten. Für die Anwendung in Unternehmen gibt es aber auch einige Anforderungen, die erfüllt werden müssen, wie z.B. DSGVO-Konformität. Dementsprechend haben wir einen Messenger für Unternehmen gesucht, mit dem wir unseren Kunden eine einsteigerfreundliche und effiziente Lösung im Rahmen unseres Software-Pakets anbieten können – und mit scireum genau den richtigen Partner hierfür gefunden.«

www.ziemer.de

www.scireum.de/memoio

Über die Firma
ZIEMER GmbH Elektro-
Piding
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!