Home Ausbildung Ausbildung Schutzleiteranschluss und Prüfung des Schutzleiters

Serie Prüfung elektrischer Geräte nach DIN VDE 0701-0702 (2)

Schutzleiteranschluss und Prüfung des Schutzleiters

Quelle: FBZ-E
Quelle: FBZ-E
Die erste Folge endete mit der Durchführung der Sichtprüfung und – aufbauend darauf – der Berührbarkeit leitfähiger Teile. Nun steht für den Autoren der Schutzleiter im Fokus.

Schutzleiteranschluss berührbarer leitfähiger Teile

Vor den Prüfungen zu den Schutzmaßnahmen sollte bei Geräten der Schutzklasse I durch Messungen geklärt werden, welche berührbaren leitfähigen Teile an den Schutzleiter angeschlossen und welche berührbaren leitfähigen Teile nicht an Schutzleiter angeschlossen sind. Bei Geräten der Schutzklasse I kann sich der zusätzliche Aspekt der Schutzklasse II aufgrund von berührbaren leitfähigen Teilen ohne Schutzleiteranschluss ergeben. Die Norm differenziert deshalb nicht mehr die Schutzklasse der Geräte sondern der berührbaren leitfähigen Teile und deren Schutzmaßnahme.
Bild 5: 
Messung mit Bestätigung, dass der Schutzleiter nicht angeschlossen ist
Bild 5: Messung mit Bestätigung, dass der Schutzleiter nicht angeschlossen ist
Die Bilder 4 und 5 zeigen die Anwendung eines Prüfgerätes für Messungen an einem Bügeleisen, ob die berührbaren leitfähigen Teile am Schutzleiter angeschlossen sind. Bei der Bewertung der Messungen ist die Schlüssigkeit zu berücksichtigen. So ist bei einem Bügeleisen schlüssig, dass eine leitfähige Bodensohle am Schutzleiter angeschlossen ist und eine Befestigungsschraube im Kunststoffgehäuse des Gerätes nicht am Schutzleiter angeschlossen ist.
Bild 6: Das gleiche Verfahren mit einem 
Lötkolben – hier ist der Schutzleiter angeschlossen…
Bild 6: Das gleiche Verfahren mit einem Lötkolben – hier ist der Schutzleiter angeschlossen…
Die Bilder 6 und 7 zeigen die Anwendung eines Prüfgerätes für Messungen an einem Lötkolben, ob die berührbaren leitfähigen Teile am Schutzleiter angeschlossen sind. Das Ergebnis zeigt den Schutzleiteranschluss am Heizstab und keinen Schutzleiteranschluss an der Befestigungsschraube. Auch hier sind die Messergebnisse schlüssig.
Bild 7: … während er an dieser Stelle des Lötkolbens nicht angeschlossen 
ist
Bild 7: … während er an dieser Stelle des Lötkolbens nicht angeschlossen ist
Die Messungen für die Feststellung an welchen Teilen der Schutzleiter angeschlossen ist, sind für die nachfolgenden Messungen des Isolationswiderstandes und der Ableitströme von Bedeutung, da bei den berührbaren leitfähigen Teilen ohne Schutzleiteranschluss gegenüber den berührbaren leitfähigen Teilen mit Schutzleiteranschluss unterschiedliche Prüfabläufe erforderlich sind. Diese Prüfabläufe werden im nachfolgenden und zweiten Kapitel »Prüfung der Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag« beschrieben. Bei Betrachtung der bisherigen Themen, die in diesem Fachbeitrag der Sichtprüfung zugeordnet wurden, lässt sich ein Struktogramm (Bild 8) ableiten.

 

 

Prüfung der Schutzmaßnahmen gegen elek­rischen Schlag

Bild 8: 
Das Struktogramm zeigt 
die bisherigen Punkte in einer Zusammen­fassung
Bild 8: Das Struktogramm zeigt die bisherigen Punkte in einer Zusammen­fassung
Vom gesamten Ablauf der Prüfung, also
  • Sichtprüfung
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag
  • Prüfung weiterer Schutzmaßnahmen
  • Prüfung der Aufschriften
  • Funktionsprüfung
  • Auswertung und Dokumentation
befinden wir uns am zweiten Punkt. Die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag wird wiederum in Unterpunkten durch folgende Prüfungen und Messungen untersucht:
  • Prüfung des Schutzleiters
  • Messung des Isolationswiderstandes
  • Messung des Schutzleiterstroms
  • Messung des Berührungsstroms
  • Nachweis der sicheren Trennung vom Versorgungsstromkreis bei SELV und PELV

Prüfung des Schutzleiters

Die Prüfung des Schutzleiters erfolgt durch Besichtigen und durch Messung zur Korrektheit der elektrischen Verbindungen. Das Besichtigen erfolgt am Stecker und an zugänglichen Schutzleiteranschlüssen. Schmutz und Korrosion verursachende Einflüsse beeinträchtigen die Wirksamkeit der Schutzkontakte am Stecker und von Schutzleiteranschlüssen. Sofern ein Austausch erforderlich ist empfiehlt sich eine Anschlussleitung einschließlich fest angebrachtem Stecker unter Beachtung der Schutzklasse. Bild 9 zeigt vorkonfektionierte Anschlussleitungen in H05 BQ-F (oben) und H07 BQ-F (unten).
Bild 9: 
Vorkonfek­tionierte 
Anschlussleitungen (TKW-Leitungen)
Bild 9: Vorkonfek­tionierte Anschlussleitungen (TKW-Leitungen)
Die Messung des Schutzleiters erfolgt durch eine Widerstandsmessung unter Berücksichtigung der Bewegung der gemessenen Leitung. Die Bewegung der Leitung sollte besonders den Stecker- und die Geräteeinführungsstelle berücksichtigen. Hierbei entstehende Schwankungen des Messwertes weisen auf einen defekten Schutzleiter oder einen Schutzleiter ohne ausreichende Verbindung hin. Weiterhin ist durch Handprobe sicherzustellen, dass die Zug- und Druckentlastungen der Leitung wirksam sind.

Für die Höhe des zum Einsatz kommenden Prüfstroms sind mindestens 200 mA gefordert. Viele Prüfgeräte bieten auch höhere Ströme bis 10 A für diese Messung an. Höhere Prüfströme wirken oftmals reinigend auf Übergangswiderstände, zum Beispiel an Steckverbindern. Das Herstellen eines sicheren Kontakts mit der Prüfsonde und somit eines stabilen Messwerts wird unterstützt. Bei empfindlichen Oberflächen muss berücksichtigt werden, das Brennspuren entstehen können.

Der folgende Beitrag in »de« 21.2016 zeigt ausführlich die Grenzwerte des Schutzleiterwiderstands auf, geht auf eine Netzverbundmessung ein und schließt mit der indirekten Schutzleiterbestätigung ab, bevor es dann in einem weiteren Beitrag mit der Isolationswiderstandsmessung weitergeht.

Teil 3
Artikel als PDF herunterladen

Sollte es Probleme mit dem Download geben oder sollten Links nicht funktionieren, wenden Sie sich bitte an kontakt@elektro.net

Über den Autor
DE_2016_17_GiG22_Autorenbild_Pott_MD
E. Josef Pott

Geschäftsführer FBZ-E Fachbereichszentrum Energietechnik GmbH, Leer

Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!