Praxisproblem

Gerätetester an Drehstromgeräten

Ist es möglich mit dem Fluke 6500 Geräte zu testen, die mit 3Phasen funktionieren? Wenn ja welche Messwerte kann ich mit dem Gerätetester und welche mit zusätzlichen messen. Es geht um einfache 3 Phasige Geräte wie Verlängerungsleitungen, Staub[...] mehr...

25. März 2019

typische Störungen und ihre Folgen

Drehstromtechnik (5)

Ein immerzu störungsfreier Betrieb ist zwar ein netter Gedanke, entspricht aber leider nicht der Praxis. Deswegen ist es wichtig, dass typische Störungen und deren Folgen in den beiden bislang gezeigten Grundschaltungen behandelt werden. mehr...

24. Februar 2014

Dreiecksschaltung

Drehstromtechnik (4)

Auch die zweite Grundschaltung von Drehstromsystemen – die Dreieckschaltung – soll an dieser Stelle noch eingehend beleuchtet werden. Wie schon bei der Sternschaltung, kommt der Autor zunächst auf den symmetrischen und dann auf den unsymmetrischen Belastungsfall zu sprechen. mehr...

10. Januar 2014

Unsymmetrische Sternschaltung

Drehstromtechnik (3)

Die beiden ersten Folgen dieser Reihe beinhalteten zunächst die Entstehung eines Drehstromsystems und zeigten grafisch als auch rechnerisch die Zusammenhänge bei symmetrischer Belastung auf. Allerdings kommen symmetrische Belastungen bei Hausanschlüssen praktisch nicht vor. Deswegen ist es wichtig, auf den wesentlich häufigeren, unsymmetrischen Belastungsfall einzugehen. mehr...

17. Dezember 2013

Grundlagen

Drehstromtechnik (1)

Mit dieser Ausgabe beginnen wir die neue Serie Drehstromtechnik, die sich nahtlos an die abgeschlossene Serie der Wechselstromtechnik anschließt und im Wechsel mit anderen Beiträgen und Serien monatlich erscheint. Auch mit dieser Serie haben Abonnenten wieder die Möglichkeit, sich ergänzende Lerninhalte online anzuschauen. mehr...

11. Oktober 2013

Ausbildung

E-Learning unterstützt die Aus- und Weiterbildung (2)

GRUNDLAGEN
Wie bereits im gig-Beitrag in Ausgabe »de« 23–24.2011 auf Seite 92 beschrieben, bietet die Nutzung neuer Medien zahlreiche Vorteile. So kann beispielsweise mit Hilfe von multimedialer Lernsoftware die Aus- und Weiterbildung interessant und abwechslungsreich unterstützt werden, wenn die Lerninhalte praxisnah und motivierend aufbereitet sind und den Nutzer aktiv in das Lernen einbezieht. Die Lernsoftware kann als CD-ROM, als Netzwerkversion (z. B. für vernetzte Schulungsräume) oder als Online-Version eingesetzt werden mehr...

20. Juni 2012