Autark und fernwartbar

DIN-konformer Mobilfunk-Rauchwarnmelder

Lupus-Electronics entwickelt den ersten Rauchmelder, der direkt mit dem Schmalbandnetz der Deutschen Telekom vernetzt ist. Er funktioniert autark und entspricht der DIN 14676-1, Verfahren C, und ist somit fernwartbar. mehr...

8. Februar 2019

EI Electronics präsentiert neuen Melder auf Security in Essen

Neuer RWM macht Ferninspektion möglich

Ei Electronics präsentiert vom 25.9. – 28.9. in der Brandschutzhalle 6, Stand 6C35 seinen ersten OMS-fähigen Ferninspektions-Rauchwarnmelder. mehr...

7. August 2018

Flexible Fernwartung aus der Cloud

Dreistufiges Kommunikationsmodell sorgt für hohes Sicherheitsniveau

Schneider Electric erweitert sein HMI-Lösungsangebot ab sofort um moderne Cloud-Anwendungen zur sicheren Fernwartung und -programmierung von industriellen Maschinen. mehr...

5. Juli 2017

In der Diskussion

Unzulässig: Fernwartung von Rauchwarnmeldern

Zu dem Beitrag »Funkreichweitenplanung bei Rauchwarnmeldern« erreichte uns eine Leserzuschrift, in der die Frage aufgeworfen wird, ob eine Ferninspektion von Rauchwarnmeldern zulässig ist. Ein Experte nimmt hierzu Stellung. mehr...

3. Mai 2016

Sicherheit in der Automatisierungstechnik

zuverlässige Diagnoselösung

Das Automatisierungsunternehmen Pilz erweitert sein Angebot um die Diagnoselösung »Safety Device Diagnostics«, die aus einem Feldbusmodul plus Verteiler sowie sicherer Sensorik PSEN besteht. Die neue Diagnoselösung ermöglicht es, auch umfangreiche Sensor-Daten einfach und zudem über Distanz abzurufen. mehr...

22. März 2016

Remote-Service mit Bedacht

Sicherheitsrelevante Eingriffe vor Ort

Der Fernzugriff auf Sicherheitssysteme senkt Aufwand und Kosten, birgt aber auch Risiken. Darauf weist der Berliner Sicherheitsfacherrichter Schlentzek & Kühn hin. Remote Services erhöhen die Effizienz von Serviceeinsätzen und ermöglichen eine vorausschauende Wartung. Sicherheitsrelevante Eingriffe sollten aber nach wie vor vom Servicepersonal vor Ort durchgeführt werden. mehr...

3. August 2015

Sicherheit in Datennetzen/Gebäudekommunikation

Datenkommunikation sichern?!

Obwohl viele Projekte auf einem guten Weg sind, hat das Thema »sichere Datenkommunikation in der Gebäudeautomation« nicht nur begeisterte Anhänger. Den einen ist der Aufwand zu hoch, andere argumentieren, der Aufwand lohne sich nicht, weil es eh keinen wirklichen Schutz gäbe. Das Unternehmen Insys stellt mit der Broschüre »Top-10-Gebote für mehr IT-Sicherheit« einen kompakten Leitfaden vor. mehr...

10. Februar 2015

Sicherheit durch IT

M2M-Funkmodul mittels Webportal zur Gesamtlösung erweitet

Die »Vernetzung der Dinge« mit Hilfe des Internets zählt heute zu den technologischen Megatrends. Als Triebfeder wirkt der durch Vernetzung von »intelligenten« Gegenständen erzielbare Mehrwert, der von günstigeren Produktionsbedingungen (Kosten, Flexibilität, Qualität) über verbesserte Personensicherheit (Hochwasser, Lawinen, …), optimierte Arbeitsbedingungen (Landwirtschaft, …) bis zu diversen Erleichterungen im täglichen Leben reicht. mehr...

25. Februar 2014

Fernwartung von Kleinwindanlagen

Das Ohr am Wind

Wer den Betrieb seiner Kleinwindanlage überwachen will, kann hierfür einen Servicevertrag mit seinem Fachhandwerker abschließen. Standardlösungen für die Fernwartung gibt es jedoch nicht. Je nach Anspruch, lassen sich unterschied­liche Überwachungsmöglichkeiten realisieren. mehr...

19. März 2013

Kleinsteuerung

Fernwartung und Fernüberwachung

MKT bietet mit der Codesys-SPS CPM20 eine programmierbare Kleinsteuerung für die Hutschienenmontage zur kostengünstigen und platzsparenden Umset-zung von Automatisierungsaufgaben an. mehr...

18. Februar 2013

Neuheiten auf der SPS IPC Drives

Mehr Bandbreite für mobile Fernwartung

An seinem Messestand auf der Nürnberger SPS IPC Drives stellt MB Connect Line zahlreiche Neuheiten zur Fernwartung und M2M-Kommunikation vor. Verbesserungen gibt es unter anderem bei der Anbindung von Mobilfunkstandards. mehr...

10. Oktober 2012

Fernsehempfang über Glasfasern

Sat-Empfang über Lichtwellenleiter (2)

Die Entscheidung für eine neue Fernsehempfangsanlage sprach für die klassische Lösung: Verteilung und Zuführung der Programme über eine Multischalterlösung von einer Satellitenantenne – allerdings über Glasfasern. Eine neue Technik? Nicht ganz, aber noch nicht so verbreitet, wir stellen hier die Lösung ausführlich vor. mehr...

24. Juli 2012