Axis Communications Partnertag 2019

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

24. Oktober 2019

-

Im Rahmen des Partnertags 2019 in München gab der CEO von Axis Communications, Ray Mauritsson, neben Einblicken in Entwicklungen rund um netzwerkbasierte Video-, Audio- und Zutrittskontrolllösungen auch einen strategischen Ausblick. Am Abend wurden die Axis Partner Awards 2019 verliehen – darunter zum ersten Mal der »Woman in Security«-Award.

Axis-CEO Ray Mauritsson sprach auf dem Axis-Partnertag 2019 über das Unternehmenswachstum; Quelle: Kalscheuer

CEO Ray Mauritsson sprach auf dem Axis-Partnertag über das Unternehmenswachstum; Quelle: Kalscheuer

Durch eine Kooperation mit Partnern aus verschiedenen Kompetenzbereichen bietet Axis ein breites Portfolio an Sicherheitslösungen. Diese decken die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Branchensegmente und Anwendungssituationen ab. Der Partnertag stand, ganz im Sinne einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Vertriebspartner, unter dem Motto »Trust«.

Partner, Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit

Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe, stellte aktuelle Marktentwicklungen vor; Quelle: Kalscheuer

Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe, stellte aktuelle Marktentwicklungen vor; Quelle: Kalscheuer

Die Teilnehmer des Partnertags erhielten Einblicke in die Geschäftsfelder und Lösungen von Axis und konnten sich einen Überblick über die Entwicklungen verschaffen. Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe, eröffnete die Veranstaltung. Er betonte noch einmal die Bedeutung sowie Wertschätzung der Partnerschaften für das schwedische Unternehmen. Auch aktuelle Marktentwicklungen und künftige Strategien in der Axis-Vertriebsregion Mitteleuropa waren ein Programmpunkt. »Vertrauen und Werte werden zukünftig einen größeren Einfluss auf das Geschäft und Kaufentscheidungen haben«, erklärte Roobol. »Nicht umsonst bestehen heute 80% des Wertes einer Firma aus immateriellen Faktoren: der Kultur, den Menschen und den Prozessen.«

Axis Chief Executive Officer Ray Mauritsson, der extra aus dem Headquarter im schwedischen Lund zum Partnertag angereist war, blickte in seiner Keynote zuversichtlich auf die aktuellen Herausforderungen hinsichtlich des Datenschutzes, Handelsrestriktionen und ethischer Diskussionen in den jeweiligen Märkten. Auch das stetige, erfolgreiche Wachstum der letzten 15 Jahre war ein Thema. »Das Videoüberwachungsgeschäft entwickelt sich besser als erwartet«, fasste er zusammen. »Komplexere, bessere Produkte und höhere Anforderungen erfordern jedoch gleichzeitig mehr Zeit, um die Qualität zu sichern.« Wichtige übergreifende Faktoren für diesen Erfolg stellen laut Mauritsson vor allem technische Innovation, Nachhaltigkeit und eine wertschätzende Unternehmenskultur dar.

Technologie als Schlüssel zum Erfolg

Johan Paulsson, CTO bei Axis, schilderte die Bedeutung von Technologie als Schlüssel zum Erfolg; Quelle: Kalscheuer

Johan Paulsson, CTO bei Axis, schilderte die Bedeutung von Technologie als Schlüssel zum Erfolg; Quelle: Kalscheuer

Chief Technology Officer Johan Paulsson schilderte in seiner Keynote die Bedeutung von Technologie als Schlüssel für zukünftigen Erfolg. Er sprach von einem Zeitalter des Vertrauens und den Chancen, welche gerade Künstliche Intelligenz mit sich bringen. Das Ziel von Axis sei es stets, technische Innovationen für unterschiedliche IP-Anwendungsbereiche zu entwickeln, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen, im Einklang mit Datenschutzbestimmungen sind und flexible Möglichkeiten zur Erweiterung beinhalten. Bei der IP-Videoüberwachung müsse zudem auf Cybersecurity geachtet werden: »Beim Anschließen sollte sicher sein, dass ein Gerät nicht kompromittiert ist. Ein ‚Secure Boot‘ lässt die Kamera z.B. nur starten, wenn die Software nicht manipuliert wurde.« Aktuell sei für Axis gerade die Entwicklung der siebten Generation des eigenen Artpec-Chips ein Meilenstein gewesen.

Beim seinem Partnertag bot Axis den Besuchern mit einem Gastvortrag auch einen exklusiven Einblick in die Arbeit des Ex-Geheimagenten Leo Martin. Als erfahrener Kriminalist und Verhörexperte ist er heute Geschäftsführer des Instituts für Forensische Textanalyse und hilft Unternehmen dabei, Angriffe oder Bedrohungen aufzudecken. Er gab den Besuchern wertvolle und unterhaltsame Einblicke in die Welt der forensischen Kriminologie und Verhaltensanalyse. Er zeigte, wie wichtig Vertrauen ist, und wie z.B. unbewusste Reaktionen Lügner entlarven.

Gewinner der Axis Partner Awards; Quelle: Axis Communcations

Gewinner der Axis Partner Awards; Quelle: Axis Communcations

Verleihung der Axis Partner Awards

Am Abend verlieh Axis seine Partner Awards. Unternehmen aus dem Partner-Netzwerk wurden dabei in verschiedenen Kategorien für besondere Leistungen ausgezeichnet. Neu in diesem Jahr waren die Awards End-to-End Partner of the Year, Project Distributor of the Year und der Special Award Woman in Security, der an besonders engagierte Frauen in der Sicherheitsbranche verliehen wurde.

Die diesjährigen Gewinner der Axis Partner Awards im Überblick:

  • Partner of the Year: Euromicron Deutschland GmbH
  • End-to-End Partner of the Year: Lohrer Alarm- und Sicherheitstechnik GmbH
  • Newcomer of the Year: Ites GmbH
  • Project of the Year: Securitas Deutschland GmbH
  • Distributor of the Year: Alltron AG
  • Project Distributor of the Year: Allnet GmbH
  • Special Award Woman in Security: Beate Meyer-Young (Videor), Belinda Dettinger (vi2vi), Michaela Höllering (Allnet), Eva Kikinger (Ingram Micro), Ramona Gauss (vi2vi Retail), Katja Juhrig (Sicherheitsfaktor Treiber), Christine Osterhage (EFG).

Preisgelder für karitative Projekte

Für karikative Zwecke wurde an der Abendveranstaltung um den Sieg beim Casino Game gespielt. Ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro erspielte sich dabei die Bechtle Logistik & Service GmbH, gefolgt von der vi2vi Gruppe (1.500 Euro Preisgeld) und der Eastek Systems GmbH (1.000 Euro). Die Gewinner spendeten ihren Gewinn allesamt karitativen Projekten.