Home Licht+Energie Photovoltaik Anforderungen an Prüfung, Dokumentation und Instandhaltung

Photovoltaik (PV)-Systeme

Anforderungen an Prüfung, Dokumentation und Instandhaltung

placeholder

Ziel dieses Dokuments ist es, grundlegenden Wartungsanforderungen zu formulieren, die sich je nach Systemtyp, wie beispielsweise Wohnbereich, Gewerbeanlagen, Großanlagen, Eigentümer oder Finanzierungsanforderungen, unterscheiden können.

Bei der Sichtprüfung von Generator-Anschlusskästen und allen zugänglichen Lasttrennschaltergehäuse ist beim Öffnen zu überprüfen, ob mögliche Fremdkörper und Beschädigungen an dem Gehäuse vorhanden sind. Hier kann insbesondere Wasser bzw. Kondenswasser ins Innere der Anschlusskästen gelangen. Zudem sind die Schraubverbindungen mit einem Drehmomentschlüssel oder Drehmomentschraubendreher nach Herstellerangabe anzuziehen.

Auch installierte PV-Steckverbinder sind im Laufe der Jahre zu überprüfen. Die häufigste Brandursache im Bereich der PV-Systeme besteht bei den Steckverbindungen.

Für den Ausfall von Steckverbindern gibt es mehrere Gründe. Durch eine übermäßige Zug- oder Biegebelastung zwischen Leitung und Steckverbinder kann eine Lockerung der Verbindung entstehen und beispielsweise einen Wassereintritt in den Schutzmantel herbeiführen. Auch Witterungseinflüsse, wie Frost oder hohe Temperaturen können dabei eine Rolle spielen.

Des Weiteren sind alle Erdungsanschlüsse an Gehäusen, Traggestellen, Elektroinstallationsrohren oder Kabelwannen anhand einer Sichtprüfung auf mögliche Korrosionen und Zustandsverschlechterungen zu überprüfen.

Über den Autor
Autorenbild
Dirk Maske

BFE Oldenburg

Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!