Home Licht+Energie Elektromobilität Kontaktlose Energieübertragungs-Systeme (WPT) für Elektrofahrzeuge

DIN EN IEC 61980-1 (VDE 0122-10-1): 2021-09

Kontaktlose Energieübertragungs-Systeme (WPT) für Elektrofahrzeuge

placeholder

Diese Norm behandelt folgende Aspekte:

  • Eigenschaften und Betriebsbedingungen einer Stromversorgungseinrichtung;
  • Elektrische Sicherheit der Stromversorgung;
  • Kommunikationseinrichtung zwischen dem Elektrofahrzeug und des kontaktlosen Energieübertragungssystems;
  • Effizienz, Ausrichtung und andere Aktivitäten zur Aktivierung des kontaktlosen Energieübertragungssystems;
  • spezifische EMV-Anforderungen an eine Stromversorgungseinrichtung.

Diese Norm beschreibt zwei verschiedene Arten von Stromversorgungseinrichtungen. Definiert wird zwischen einer Stromversorgungseinrichtung mit einem ortsfesten Anschluss und mit einem ortsveränderlichen Anschluss. Der Unterschied zwischen diesen beiden Arten besteht bei der Anlagenverkabelung. Bei einem ortsfesten Anschluss erfolgt der Anschluss mittels Kopfkontaktklemmen. Bei einem ortsveränderlichen Anschluss hingegen wird dies mit Hilfe eines Steckers und einer Steckdose angeschlossen.

Bei diesen beiden Arten gibt es auch grundlegende Unterschiede welcher Typ von Fehlerstromschutzeinrichtung vorgeschaltet werden darf.

Bei einer Stromversorgungseinrichtung mit ortsfestem Anschluss können mehrere Varianten vorgeschaltet werden:

  • RCD vom Typ B, wobei in den Installationsanweisungen anzugeben ist, ob das Versorgungsnetz entweder keine Fehlerstromschutzeinrichtung oder eine vom Typ B besitzen muss;
  • RCD vom Typ A, mit zusätzlicher 6 mA DC Gleichstromüberwachung;
  • bei einer Stromversorgungseinrichtung mit einem einzigen Anschlusspunkt: eine 6 mA DC Gleichstromüberwachung und zusätzlicher Hinweis, dass am Versorgungsnetz ein RCD vom Typ A vorgeschaltet worden ist;
  • keine zusätzlichen Schutzmaßnahmen sind erforderlich, wenn im Versorgungsnetz ein RCD vom Typ A inklusive 6 mA DC Gleichstromüberwachung oder ein RCD vom Typ B vorgeschaltet ist.

Bei einer Stromversorgungseinrichtung mit ortsveränderlichem Anschluss hingegen ist ein RCD vom Typ A inklusive 6 mA DC Gleichstromüberwachung notwendig.

Über den Autor
Autorenbild
Patrick Gnanendiran

Elektrotechnikermeister für Energie- und ­Gebäudetechnik, bfe-TIB Technologie

Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!