Einfach abisolieren und abmanteln

Lesertest: Werkzeug für halogenfreie Leitungen

13. Februar 2018

-

Die Firma Weidmüller stellt exklusiv für »de«-Leser 15 Abisolierwerkzeuge »stripax Ultimate« und 15 Abmantelwerkzeuge »AM 16« als Testgeräte zur Verfügung. Beide Werkzeuge eignen sich insbesondere für harte, halogenfreie Kabel und Leitungen.

Anzeige
Bild 1: Abisolier- und Abmantelwerkzeug speziell für halogenfreie Leitungen

Bild 1: Abisolier- und Abmantelwerkzeug speziell für halogenfreie Leitungen

Unter anderem aufgrund der seit Mitte 2017 gültigen Bauproduktenverordnung finden halogenfreie Kabel und Leitungen zunehmende Verbreitung. Doch herkömmliche Abisolier- und Abmantelwerkzeuge stoßen hier schnell an ihre Grenzen: Da halogenfreie Isolationsmaterialien in der Regel deutlich härter sind, nutzen sich die Schneidmesser konventioneller Werkzeuge schnell ab.

Als Alternative gibt es Abisolier- und Abmantelwerkzeuge, die speziell auf halogenfreie Leitungen ausgelegt sind (Bild 1). Diese sind zwar teurer als die klassischen Varianten, was sich aufgrund der längeren Haltbarkeit aber rechnet. So ermöglicht z. B. die dreistufige Teilabisolierfunktion der »stripax Ultimate« ein passgenaues Vorkonfektionieren von harten Isolationsmaterialien, auch bei kleinen Abisolierlängen. Abisolieren und Schneiden lassen sich nahezu alle halogenfreien Isolationsmaterialien sowie UL- und UL-ähnliche Leitungen, und zwar feindräh­tige und massive Leiter von 0,25 mm² bis 6 mm², die Abisolierlänge beträgt 25 mm.

Bild 2: Bei der Teilabisolierfunk­tion verbleibt der Isolationsrest auf dem Leiter und verhindert so dessen Aufspleißen

Bild 2: Bei der Teilabisolierfunk­tion verbleibt der Isolationsrest auf dem Leiter und verhindert so dessen Aufspleißen

Das Werkzeug (Gewicht 175 g, Länge 190 mm) hat einen ausklappbaren Schneidschutz. Er vermeidet ein versehentliches Schneiden von Leitern beim Abisolieren. Die Funktion des »zuschaltbaren Teilabisolierens« verhindert ein Aufspleißen der Einzelleiter, das heißt der Isolationsrest verbleibt auf dem Leiter (Bild 2). Der Leiter lässt sich so leichter in Aderendhülsen und andere zu verarbeitende Kontakte einführen.

Das Abmantelwerkzeug »AM 16« kommt bei isolierten Rundkabeln (Durchmesser 5 mm bis 17 mm) zum Einsatz, es ist mit einer stabilisierenden Kabelführung ausgestattet. Die zusätzliche Kabelführung erlaubt einen sicheren Halt beim Verarbeiten von besonders dünnen Leitern. Mit dem kleinen Werkzeug kann man Kabel auch noch nachträglich im Kabelkanal abmanteln. Es eignet sich für Leitungen mit PVC-, PUR-, PE-, TPE- und halogenfreien LSZH-Isolationen. Die Schnitttiefe lässt sich variabel auf unterschiedliche Isolationsdicken einstellen.

Die  Teilnahmefrist am Werkzeugtest ist abgelaufen. Wir werden in Kürze die Testwerkzeuge verschicken!

Mehr zum Thema: ,

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.