Home Sicherheit+Kommunikation Aktive Netzwerktechnik Nachhaltige Fachkräfteentwicklung gewürdigt

TÜV Thüringen überreicht neues Zertifikat

Nachhaltige Fachkräfteentwicklung gewürdigt

Strahlende Gesichter bei der Übergabe – Ute Schönfeld (TÜV Thüringen), Silke Frey und Bernd Forstreuter (Heldele GmbH), Raoul Michel (TÜV Thüringen)
Strahlende Gesichter bei der Übergabe – Ute Schönfeld (TÜV Thüringen), Silke Frey und Bernd Forstreuter (Heldele GmbH), Raoul Michel (TÜV Thüringen)
Die Zertifizierung »Nachhaltige Fachkräfteentwicklung« wurde ins Leben gerufen, um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu unterstützen. Mit dem Siegel erbringen sie den Nachweis, dass sie über tragfähige Strukturen verfügen, in denen Fachkräfte durch Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen kontinuierlich und zielgerichtet gefördert werden.

Die Anforderungen für die Zertifizierung sowie entsprechende Schulungen wurden im Rahmen eines Pilotprojekts vom ILL Stuttgart (Institut für Entwicklung und Forschung zum lebenslangen Lernen e.V.) erarbeitet. Die wissenschaftliche Begleitung sicherte das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement IAT Stuttgart. Die Zertifizierung selbst fand unter der Ägide des TÜV Thüringen statt.

Bernd Forstreuter, Geschäftsführer der Heldele GmbH, ist sich sicher: »Das Gütesiegel garantiert unseren Mitarbeitern, dass ihre Entwicklung fest in unseren Unternehmensprozessen verankert ist und signalisiert potenziellen Bewerbern, dass wir ihnen ausgezeichnete berufliche Möglichkeiten bieten.« Die Zertifikatsübergabe erfolgte im Anschluss an die Presseveranstaltung (Bild).
Über die Firma
HELDELE GmbH
Salach
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!