Neues Shop-Konzept fokussiert stärker auf B2B

Conrad Pilot-Filiale in München vorgestellt

8. November 2018

-

Conrad Electronic hat sein neues Shop-Konzept vorgestellt. Als Pilot-Filiale dient dabei der Laden in München-Moosach. Das Sortiment ist noch stärker auf die Zielgruppe der B2B-Kunden im Bereich Handwerk, technische Dienstleister und professionelle Heimwerker ausgerichtet. Dazu gibt es auch zusätzliche Services wie einen rund um die Uhr verfügbaren Abholschrank, Lieferservices und ähnliches.

Anzeige
Die neu gestaltetet Conrad-Filliale in München-Moosach

Die neu gestaltetet Conrad-Filliale in München-Moosach

Bereits im Mai 2018 hat Conrad eine erste Pilot-Filiale in Berlin-Schöneberg vorgestellt. Für den Münchner Shop wurde das Konzept noch etwas erweitert. »Aufgrund des Bedürfnisses nach Zeitersparnis, Flexibilität und verlässlicher Beratung hat diese Zielgruppe eine höhere Affinität zum Vor-Ort-Kauf«, erläutert Filialleiter Patrick Grützner den Hintergrund des neuen Piloten, der eine Aufstockung des B2B-Sortiments und neue Services wie zum Beispiel 24/7 Abholstation, Abholschalter, Express-Lieferservice, Conrad DHL Service, 3D-Printhub und ein Innovation Lab zur interaktiven Präsentation von Neuheiten umfasst.

Erweitertes Sortiment im B2B-Bereich

Blick in die Filiale; Bildquelle: Conrad

Blick in die Filiale; Bildquelle: Conrad

In mehreren Wochen wurde der Shop komplett umgebaut, so dass über 90% der Fläche neugestaltet worden sei, wie Filialleiter Patrick Grützner erläuterte. Der Fokus lag dabei auf den drei Aspekten Schnelligkeit, Verfügbarkeit und Inspiration.  Sowohl vom Sortiment als auch von den Services steht das neue Konzept stärker auf B2B-Kunden im Bereich Handwerk, technische Dienstleister und professionelle Handwerker. Dennoch werde auch weiter der klassische B2C-Privatkunde seine Produkte finden. Jürgen Groth, Chief Sales Officer bei Conrad, wies daraufhin, dass die Rollen oftmals auch nicht so klar zu trennen seien.

Auf der Fläche von 3.200 m² werden mehr als 32.000 Artikel präsentiert, 8.000 davon neu. Online stehen 1,5 Millionen Artikel zur Verfügung. Erweitert wurde das Angebot insbesondere in den Bereichen Werkzeug, Messtechnik, Installationstechnik, Netzwerktechnik, Lichttechnik für Baustellen, KFZ-Ausstattung, Smart Office sowie 3D Druck finden.

Schnell und flexibel: Abholschalter und  Abholstationen

Die 24h-Abholstation; Bildquelle: Conrad

Die 24h-Abholstation; Bildquelle: Conrad

Für den professionellen Kunden sei es oftmals wichtig, das gewünschte Produkt möglichst schnell zur Verfügung zu haben. Für dieses Ziel bietet Conrad drei verschiedene Services:

Die 24 Stunden-Abholstation, die sowohl B2B als auch B2C Kunden zur Verfügung steht und folgendermaßen funktioniert: Kunden wählen einen Artikel im Online-Shop und prüfen, ob der Artikel in der Filiale verfügbar ist oder sie bestellen ihn bei Nicht-Verfügbarkeit in die Filiale. Der Artikel kann dann in die 24h Abholstation gelegt werden und von dem Kunden rund um die Uhr mit einem PIN-Code abgeholt werden.  Die Bestellung muss dann allerdings noch zu den Öffnungszeiten eingehen.

Abholschalter: Auch die zweite Möglichkeit, nämlich die Abholung am Abholschalter, zielt auf Schnelligkeit und Flexibilität, um kurzfristigen Bedarf auf der Baustelle schon früh morgens decken zu können: Von Montag bis Freitag können Kunden vor Ort ihre gewünschte Ware ohne Vorbestellung am neu eröffneten Abholschalter entgegennehmen und per EC/Kartenzahlung oder Lieferschein bezahlen (keine Barzahlung). Dieser Service steht bereits vor Öffnung der Filiale, also ab 6.30 Uhr bis 9.30 Uhr, zur Verfügung.

Lieferservice: Für die schnelle Lieferung bietet Conrad zudem eine 2h-Express-Lieferung bei Distanzen bis 20 km, die Wunschlieferung bei Online-Bestellung in Zusammenarbeit mit der Filiale, ein 24h- Express-Versand (per Online-Bestellung oder über die Bestell-Hotline) sowie die stundengenaue Lieferung über die Bestell-Hotline an.

Im Bereich Finanzierung  wird Geschäfts- und Privatkunden zudemein Finanzierungsservice der Targobank angeboten.

Showroom und Print Hub

Der 3d-Printhub; Quelle: Conrad

Der 3d-Printhub; Quelle: Conrad

Eine weitere Neuheit in der Conrad-Filiale in Moosach ist das Innovation Lab. Hier stellen Lieferanten ihre neuesten Produkte und Geräte vor. Zudem können Kundenschulungen direkt über den Hersteller stattfinden.

Das Designen von 3D-Objekten und hochauflösendes Scannen vorhandener Objekte bis zu einer Größe von 30 cm sowie qualitativ hochwertiger Resin Druck, PLA Druck (unter Vorlage einer STL-Datei) und 3D-Druck mit diversen Materialen (ABS, CPE, Polycarbonat, etc.) ist am 3D Print Hub möglich, wo Kunden auch zu Hardware im 3D-Bereich beraten werden.

Weitere Infos zum neuen Filialkonzept finden sich unter: conrad.biz/machertage