Kopfstelle für acht Sat-Transponder

Kompaktes Multiplexing

8. Mai 2019

-

Die Kompaktkopfstelle »PXU 848 C/T« erweitert das Angebot der Firma Polytron um ein Multiplexing-Modell. Die Multiplexing-Kopfstelle setzt die Inhalte von acht Sat-Transpondern, terrestrischen oder Kabelkanälen wahlweise in DVB-T (COFDM) oder DVB-C (QAM) um.

Anzeige
Die Kompaktkopfstelle »PXU 848 C/T« dient zum Multiplexing von verschiedenen Transportströmen; Quelle: Polytron

Die Kompaktkopfstelle »PXU 848 C/T« dient zum Multiplexing von verschiedenen Transportströmen; Quelle: Polytron

Die Kompaktkopfstelle »PXU 848 C/T« dient zur Auswahl und zum Multiplexing von verschiedenen Transportströmen. Dazu verfügt sie über acht Triple-Tuner zur Signal-Einspeisung (DVB-S/S2, DVB-T/T2, DVB-C). Die Kopfstelle eignet sich für die gängigen Signalstandards MPEG2, MPEG4 und HEVC.

Aus den Inhalten dieser Signal-Einspeisemöglichkeiten lassen sich entsprechende Ausgangskanäle multiplexen und als DVB-C- (QAM) oder DVB-T-Signale (COFDM) ausgeben. Zudem stehen vier CI-Schnittstellen zur Entschlüsselung von Programmen zur Verfügung. Dabei können mit einer Smartcard Signale aus unterschiedlichen Quellen entschlüsselt werden.

Die Kompakt-Lösung bietet zudem weitere Möglichkeiten, in den Datenstrom einzugreifen. So kann die Kopfstelle auf anbieterspezifische Daten (NIT – Network Information Table, ONID – Original Network ID) programmiert werden. LCN, das »Logical Channel Numbering« zur Programmplatz-Sortierung, ist ebenfalls möglich.

Programmierung und Fernwartung

Die PC-Programmierung der Kopfstelle über die USB-Schnittstelle ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Inbetriebnahme der Anlage. Über die integrierte LAN-Schnittstelle kann zudem eine Fernwartung eingerichtet werden.

Die hohe Qualität der Bauteile »made in Germany« und die technische Ausführung, beispielsweise mit dem temperaturgesteuerten Lüfter als Teil des Long-Life-Konzepts des Anbieters, erhöhen laut Polytron die Lebensdauer der Kopfstellen.