Leuchtenhersteller spendet für Dorf in Kamerun

Strom und Licht für Bisso

10. April 2018

-

Der Leuchtenhersteller Norka hat auf der Light + Building 2018 in Frankfurt eine Spendenaktion für das Dorf Bisso in Kamerun veranstaltet. Ein Counter hat die Klicks auf die digitalen Informationsdisplays am Messestand gezählt und sie in eine Spendensumme umgerechnet. Norka hat die Summe aufgerundet und spendet für eine Solaranlage und Leuchten an den Verein »Future for Bisso« insgesamt 5.000 €.

Zusammen mit Mitgliedern des Vereins Future for Bisso hat Norka den Counter am 1. Messetag der Light + Building 2018 offiziell gestartet (von links): Dr. Claudius Noack, Norka; Michael Groth, Future for Bisso; Hermann Osterwald, Future for Bisso, Jens Heinrich, Norka, Florian Schönfeld, Norka, Nicole Sass, Norka, Foto: Norka

Zusammen mit Mitgliedern des Vereins Future for Bisso hat Norka den Counter am 1. Messetag der Light + Building 2018 offiziell gestartet (von links): Dr. Claudius Noack, Norka; Michael Groth, Future for Bisso; Hermann Osterwald, Future for Bisso, Jens Heinrich, Norka, Florian Schönfeld, Norka, Nicole Sass, Norka, Foto: Norka

Etwa 1,1 Milliarden Menschen leben weltweit ohne Zugang zu Strom, rund 600 Millionen davon alleine im ländlichen Afrika. Wo es keinen Strom gibt, nutzen die Menschen nach Einbruch der Dunkelheit oft Kerosinlampen. Arbeiten und Lesen im Schein dieser Lampen ist mühsam, sie bergen Gesundheits- und Sicherheitsrisiken und der Brennstoff ist vergleichsweise teuer. »Strom und Licht sind wichtige Voraussetzungen für wirtschaftliche Entwicklung, aber auch für Bildung, Gesundheit, Kommunikation und soziales Leben«, erklärt Dr. Claudius Noack, Leiter Technik bei Norka. Er hat 2010 einige Monate in Kamerun verbracht. In dem zentralafrikanischen Staat lebt die große Mehrheit der Landbevölkerung ohne Netzanschluss, wo es eine Stromversorgung gibt, ist diese oft unzuverlässig. »Stromausfälle, oft auch für lange Zeit, sind Alltag in Kamerun«, erzählt Dr. Noack, der angesichts der Probleme beschloss, sich für eine Verbesserung der Situation zu engagieren.

Der Verein Future for Bisso hat in dem kleinen
Dorf Bisso, mitten im tropischen Regenwald
von Kamerun, bereits eine Schule und einen
Kindergarten aufgebaut; Foto: Future for Bisso e.V.

Der Verein Future for Bisso hat in dem kleinen Dorf Bisso, mitten im tropischen Regenwald von Kamerun, bereits eine Schule und einen Kindergarten aufgebaut; Foto: Future for Bisso e.V.

Zusammen mit Gleichgesinnten engagiert sich Noack in dem Verein »Future for Bisso e.V.«, der im Jahr 2011 gegründet wurde. Dieser hat in Bisso, einem kleinen Dorf mitten im tropischen Regenwald von Kamerun, bereits eine Schule und einen Kindergarten aufgebaut. Eine Krankenstation ist in Planung. »Wir von Norka möchten dafür sorgen, dass die Schule und die Krankenstation beleuchtet werden«, sagt Dr. Noack. Mit diesem Ziel  veranstaltete das Unternehmen an seinem Messestand auf der Light + Building 2018 eine Spendenaktion. »Jeder Klick, mit dem Besucher weiterführende Informationen an den Displays am Messestand abrufen, wird die Spendensumme erhöhen, die Norka für Bisso stiftet.«

Mit dem Geld soll eine eigene kleine Solar-Stromversorgung für das Dorf errichtet werden. Selbstverständlich steuert Norka nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch Lichttechnik aus dem eigenen Hause bei. Als Experte für das Licht unter schwierigen Bedingungen schickt das Unternehmen Leuchten nach Bisso, die unter der extremen Luftfeuchtigkeit und den hohen Temperaturen vor Ort stabil und sicher einsetzbar sind. Mit ihnen lässt sich für die Schule und die Krankenstation eine zuverlässige Lichtlösung realisieren, die lange keine Ersatzteile und keine Wartung benötigen wird.

www.future-for-bisso.org

www.norka.de

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.