TÜV-geprüftes Seminar nach DIN 14676-1

10.000 Rauchwarnmelder-Fachkräfte geschult

31. Januar 2019

-

Ei Electronics hat die zehntausendste Fachkraft für Rauchwarnmelder ausgebildet. Geschäftsführer Philip Kennedy überreichte anlässlich dieses Jubiläums im Januar in Düsseldorf einen Präsentkorb mit irischen Spezialitäten an Elektrotechniker Michael Rempe.

Referent Robert Schmidt (l.) und Geschäftsführer Philip Kennedy (r.) von Ei Electronics beglückwünschten Michael Rempe; Quelle: Ei Electronics

Referent Robert Schmidt (l.) und Geschäftsführer Philip Kennedy (r.) von Ei Electronics beglückwünschten Michael Rempe; Quelle: Ei Electronics

»Unsere Fachkräfte sorgen durch professionelle Installation und Instandhaltung für ein hohes Sicherheitsniveau in deutschen Wohnungen. Die hohe Teilnehmerzahl ist ein Beleg für die besondere Qualität der Schulungen«, betonte Kennedy.

Das eintägige Seminar »Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676-1« vermittelt alle Kenntnisse, die für Planung, Einbau und Betrieb von Rauchwarnmeldern notwendig sind. Besonders geschätzt werden dabei die neutrale Wissensvermittlung, der hohe Praxisbezug und die unabhängige Prüfung mit TÜV-Zertifikat. Ei Electronics listete die Teilnehmer nach bestandener Prüfung auf Wunsch kostenlos im Fachkraft-Finder.

Ei Electronics bildet alle Fachkräfte für Rauchwarnmelder nach der seit Dezember 2018 gültigen DIN 14676-1 aus. Die Anwendungsnorm beschreibt unter anderem erstmals die Ferninspektion von Rauchwarnmeldern. Terminübersicht und Anmeldeinformationen stehen auf der Homepage des Unternehmens.