Gütesiegel Breitband sorgt für Transparenz

Hausinterne Breitbandverkabelung für reibungslosen Datenverkehr

28. März 2019

-

Je schneller, desto besser – das gilt auch und vor allem bei der Internetverbindung in den eigenen vier Wänden. Das Gütesiegel Breitband sorgt hier für mehr Transparenz

Anzeige

Nur weniges nervt mehr als eine ruckelnde, schwerfällige Datenübertragung. Grundvoraussetzung für eine verzögerungsfreie Übertragung ist ein Breitbandanschluss. Sowohl bei Käufern als auch Mietern kommt bei der Entscheidung für eine Immobilie dem Zugang zu schnellem Internet eine wichtige Bedeutung zu. Das unabhängige Gütesiegel Breitband gibt darüber Auskunft: Es bestätigt eine zukunftssichere und fachmännisch verlegte hausinterne Breitbandverkabelung.

Heimvernetzung im Vergleich

Heimvernetzung im Vergleich

Gut gerüstet für digitale Anwendungen

Die Broschüre »Elektroinstallation für Multimedieanwendungen«; Quelle: Elektro+

Die Broschüre »Elektroinstallation für Multimedieanwendungen«; Quelle: Elektro+

Ein Breitbandanschluss ermöglicht einen reibungslosen Datenfluss. Betriebsdaten, Bild und Ton gelangen zuverlässig und schnell genau dorthin, wo der Nutzer sie benötigt. »Leider findet man heute immer noch Immobilien, die über lediglich einen einzigen WLAN-Zugangspunkt verfügen«, stellt Sabrina Essel von der Initiative Elektro+ fest. »Das Problem ist bekannt: Im Raum, in dem sich der Router befindet, läuft alles wunderbar, doch schon im nächsthöheren Stockwerk hat man Probleme, eine vernünftige Übertragungsrate zu bekommen.« Zahlreiche Online-Dienste oder auch Smart-Home-Anwendungen und Lösungen für barrierefreies Wohnen sind auf schnelle Verbindungen angewiesen. Es ist also sinnvoll, im gesamten Haus eine Netzwerk-Infrastruktur zu installieren, die in jedem Raum eine Datenleitung und damit größtmögliche Flexibilität bietet.

Das Gütesiegel gibt Auskunft

Das Gütesiegel Breitband des Deutschen Instituts für Breitbandkommunikation (dibkom) gibt darüber Auskunft, dass und in welchem Umfang eine werthaltige und zukunftssichere Breitbandverkabelung in einer Wohnimmobilie vorhanden ist. Das Siegel gibt es in drei Ausführungen: Gold, Silber und Bronze. Um das Gold-Siegel zu erhalten, muss die Immobilie nicht nur mit einer hochgeschwindigkeitsfähigen Infrastruktur, sondern auch mit einer zukunftssicheren Anzahl an Datenanschlüssen ausgestattet sein.

Anschlüsse für Multimedia-Anwendungen; Quelle: Elektro+/Jung.de

Anschlüsse für Multimedia-Anwendungen; Quelle: Elektro+/Jung.de

Kauf- und Mietinteressenten können so sicher gehen, dass sie dauerhaft alle digitalen Anwendungen im Gebäude einwandfrei nutzen können und die Daten sicher, schnell und störungsfrei übertragen werden. Eigentümer steigern mit dem Gütesiegel den Wert ihrer Immobilie, indem es ihnen eine qualitativ hochwertige, hausinterne Breitbandverkabelung bescheinigt – egal, ob es sich um einen Neubau oder eine umfassende Nachrüstung handelt. Vergeben wird das Siegel nach entsprechender Prüfung von speziell zertifizierten Elektroinstallateuren.

Nähere Information zum Gütesiegel und seinen drei Ausführungen gibt es auf der Homepage der dibkom: www.dibkom.net/guetesiegel. Weitere Informationen über eine moderne Multimediaverkabelung liefert die Elektro+-Broschüre »Elektroinstallation für Multimedia-Anwendungen«. Sie steht zum kostenlosen Download bereit: www.elektro-plus.com.