Anforderungen der DIN VDE 0100-420:2019-10 erfüllt

Kombinierte FI/LS-Schalter mit AFDD-Auslöseeinheit

Die kombinierten FI/LS-Schalter mit AFDD-Auslöseeinheit gibt es in 22 Varianten
Die kombinierten FI/LS-Schalter mit AFDD-Auslöseeinheit gibt es in 22 Varianten

(Bild: Hager)

Insgesamt umfasst das Portfolio 22 Geräte. Die 6-kA-Varianten sind mit wartungsfreien Klemmen »quickconnect« ausgestattet, die 10-kA-Varianten haben konventionelle Schraubklemmen.

Eine Montage mit 2- bis 4-poligen Phasenschienen beschleunigt die Installation und erleichtert eine etwaige Fehlersuche. Auf den Gabel-Phasenschienen lassen sich über die Bi-Connect-Klemmen vier bis acht FI/LS-AFDD-Schalter in Reihe anschließen oder einzelne Module mit passenden Hilfs- oder Signalkontakten kombinieren.

Mit Inkrafttreten der aktualisierten DIN VDE 0100-420:2019-10 im Oktober dieses Jahres ist der Einsatz von AFDD neu geregelt. Damit sind die bisherigen Anwendungsvorschriften nicht mehr gültig. Vielmehr hat nun bei der Planung eine individuelle Risiko- und Sicherheitsbewertung zu erfolgen, aus der dem Ergebnis entsprechend konkrete Maßnahmen baulicher, organisatorischer oder anlagentechnischer Art abzuleiten sind.

www.hager.de

Über die Firma
Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Blieskastel
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!