Home Sicherheit+Kommunikation Sicherheit+Kommunikation Zutrittskontrolle per Fingerprint

IP-Video-Türsprechanlage mit Biometrie

Zutrittskontrolle per Fingerprint

Doorbird Ekey Fingerprint
Die Türstation »D2101FV Ekey« ermöglicht eine Zutrittskontrolle per Fingerprint

(Bild: Doorbird/Ekey)

Besucher und Hauseigentümer können sämtliche Funktionen der Türsprechanlage sofort nach der Installation nutzen und die Türen per App oder RFID-Keyfob öffnen. Nach dem Einbau des ekey-Systems kann der Zutritt auch mit dem Finger erfolgen.

Die intelligente Türsprechanlage aus Edelstahl wird von Bird Home Automation in Berlin produziert. Der Spezialist für Türkommunikation verbaute in der Türstation »D2101FV Ekey« eine IP-Videokamera mit einer Weitwinkellinse und Nachtsichtfunktion, einen Lautsprecher mit Echo- und Geräuschunterdrückung, einen konfigurierbaren Bewegungssensor und einen RFID-Leser. Mithilfe der offenen API-Schnittstelle kann die Doorbird-Türstation in Gebäude- und Hausautomatisierungssysteme von Drittanbietern integriert werden.

Die ekey biometric systems GmbH ist Hersteller von Fingerprint-Zutrittslösungen. Das Unternehmen mit Sitz in Österreich bietet mit dem Einbaumodul »ekey home FS UP I« einen eigenständig funktionierenden Fingerabdruckleser, der separat erworben und in die Türsprechanlage »D2101FV Ekey« eingebaut werden kann. Die personenbezogene Zugangsberechtigung durch den Finger wird hauptsächlich für Türen, Tore, Alarmanlagen sowie zur Zeiterfassung verwendet. Überdies besteht die Möglichkeit, ekey-Fingerprint in Gebäudesteuerungen und Smarthome-Systeme zu integrieren.

Die Doorbird-Produkte von Bird Home Automation werden in Deutschland nach höchsten Qualitätsstandards aus korrosionsfesten Edelmetallen gefertigt.

Über die Firmen
ekey biometric systems GmbH
Linz
Bird Home Automation GmbH
Berlin
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!