Siedle strafft sein Sortiment

Klare Linie bei Video-Innenstationen

Nach Bedarf und Budget: Siedle Basic für den Einstieg (links), das Bus-Video-Panel mit Touch-Display als neuer Standard (Mitte) und die Kommunikationszentrale »Siedle Axiom« für höhere Ansprüche; Quelle: S. Siedle & Söhne
Nach Bedarf und Budget: Siedle Basic für den Einstieg (links), das Bus-Video-Panel mit Touch-Display als neuer Standard (Mitte) und die Kommunikationszentrale »Siedle Axiom« für höhere Ansprüche; Quelle: S. Siedle & Söhne
Die Video-Innenstation »Siedle Basic« ist laut Siedle der preisgünstige und einfache Einstieg in die videogestützte Türkommunikation. Darüber hinaus bildet das bisherige Comfort-Panel mit großem 7-Zoll-Touch-Display den neuen Standard für In-Home mit Video. Die Kommunikationszentrale »Siedle Axiom« ist hingegen die Video-Innenstation für gehobene Ansprüche: mit Türkommunikation, Telefonie und Anbindung an das Smart Home.

Der neue Schwerpunkt spiegelt sich auch in der Preisgestaltung wider. Das Bus-Video-Panel (BVPC 850) rückt dabei ins Zentrum der Aufmerksamkeit – mit deutlich reduziertem Preis. Das Touch-Panel ist laut Anbieter ab 650 Euro erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung exkl. MwSt. für Deutschland).
Über die Firma
S. Siedle & Söhne
Furtwangen
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!